Nuance präsentiert Leitfaden über Sprachbiometrie für den effektiven Datenschutz

Als Beitrag zur aktuellen Verbraucherschutzdebatte zeigt Nuance Unternehmen, wie sie Kundendaten schützen und ihren Service verbessern können

(PresseBox) ( Aachen, )
Nuance Communications, Inc. (NASDAQ: NUAN), führender Anbieter von Sprach- und Bildbearbeitungslösungen für Unternehmen und Privatkunden, gibt die Veröffentlichung des Leitfadens "Succeeding with Voice Biometrics" (Erfolg mit Sprachbiometrie) bekannt. Dieses Dokument beschreibt die Umsetzung von Best Practices, um Unternehmen bei der Entwicklung, der erfolgreichen Markteinführung und dem Einsatz von Sprachbiometrie zu unterstützen. Dieser Leitfaden stützt sich auf die Projekterfahrungen von Nuance bei mehr als dreihundert Unternehmen, einschließlich der Standard Bank und AeroPlan, die sich für Nuance-Lösungen entschieden haben, um sichere Kundendienste in den Bereichen Banking, Telekommunikation, Verwaltung und Unternehmensorganisation zu implementieren.

Für Unternehmen ist die Sprachbiometrie, im Vergleich zu Fingerabdruck- und Iris-Scans, die attraktivere Option, da sie sich technisch leichter umsetzen lässt und sich besonders für den Telefonservice eignet. Da zahlreiche Unternehmen bereits automatisierte Sprachlösungen in ihren Kundendienstzentren einsetzen, erfordert die Integration der Sprachbiometrie in die bereits vorhandene IT-Umgebung einen geringeren Finanz- und Entwicklungsaufwand. Aus der Perspektive der Kunden ist Sprachbiometrie sehr einfach zu nutzen, da sie lediglich ihre Stimme und ein Telefon benötigen, um sich zu authentifizieren.

Eine von Nuance im Mai 2008 in Auftrag gegebene Umfrage unter Verbrauchern belegt, dass die Akzeptanz von Sprachbiometrie trotz ihrer noch geringen Verbreitung schon jetzt sehr hoch ist. Die Studie hat ergeben, dass 64 Prozent der Verbraucher Sprachbiometrie als gleichwertig oder sicherer einschätzen als Systeme auf PIN-Basis, 17 Prozent halten Sprachbiometrie sogar für viel sicherer. Daraus lässt sich folgern, dass Unternehmen Wettbewerbsvorteile haben, wenn sie frühzeitig Kundenkonten effektiv und nutzerfreundlich durch Sprachbiometrie sichern. Über 50 Prozent der Nutzer gaben an, dass sie "Geschäfte bevorzugt mit Unternehmen machen würden, die die Authentifizierung durch Sprachbiometrie als Erweiterung ihrer Sicherheitssysteme anböten".

Es ist absehbar, dass sich die Debatte um den Missbrauch von Kundendaten künftig noch verstärken dürfte, da bereits 9 Prozent der deutschen Bevölkerung, also 4, 9 Millionen Menschen bereits Opfer von Betrug geworden sind. Die Aussagen, dass sich Kunden mehr Sicherheit wünschen, sind damit auch deutliche Hinweise auf mögliche Wettbewerbsvorteile, wenn Kunden die gewünschte Sicherheit auch bieten. Zumal für die Kunden der sichere Zugang zu ihren Konten über Sprachbiometrie besonders einfach ist, da sie weder technische Geräte noch Software oder PIN und TAN-Listen brauchen.

Das White Paper zur Verbraucherumfrage kann von der Website http://www.nuance.de/... herunter geladen werden.

Der Leitfaden "Succeeding with Voice Biometrics" soll Unternehmen dabei helfen, ihren Kunden die Vorteile der Sprachbiometrie zu vermitteln und damit für eine höhere Kundenakzeptanz zu sorgen:

- Systemgestaltung - Der Leitfaden erläutert ausführlich, wie ein Sprachbiometrie-System gestaltet werden sollte. Grundlage einer erfolgreichen Umsetzung eines solchen Sicherheitssystems ist eine genaue Überlegung, in welchen Bereichen und zur Umsetzung welcher Geschäftsziele das System eingesetzt werden soll. Auch sollte die Meinung von Sicherheits-, Risiko- und Betrugsbeauftragten eines Unternehmens, des Kundendienstes und der IT-Abteilung eingeholt werden. Neben der Identifizierung der Ziele und Bedürfnisse von Anrufern fließen diese Meinungen über Sicherheitsfragen und Abwehrstrategien in die Gestaltung des Sprachbiometrie-Systems ein.

- Marketing und Einführung - Der Leitfaden beschreibt außerdem das interne und externe Marketing bezüglich der Gestaltung und dem Einsatz der Sprachbiometrie-Lösung. Er gibt ausführliche Anleitungen für effektive Pilottests und die Umsetzung der Ergebnisse in eine tatsächliche Systemleistung sowie die Festlegung angemessener Abwehrstrategien.

- Nach dem Start - Der "360-Grad"-Ansatz des Leitfadens für einen effektiven Systemeinsatz schließt mit einer Analyse nach der Startphase. Er gibt Empfehlungen, wie eine optimale Systemleistung gewährleistet werden kann, damit alle internen Zielsetzungen erfüllt und die Bedürfnisse und Erwartungen der Kunden befriedigt werden.

Dazu Michael Bommer, General Manager Deutschland, Österreich, Schweiz von Nuance: "Mit hunderten von Unternehmen, die sich für Sprachbiometrie-Lösungen von Nuance entschieden haben, können wir belegen, dass wir unseren Kunden praxisnahe und benutzerfreundliche Lösungen anbieten, die ihren Unternehmenserfolg fördern. Durch ihre Zusammenarbeit mit Nuance und unsere pragmatischen Best-Practices-Anleitungen können Unternehmen teure Fallstricke umgehen und höhere Dienstleistungs- und Sicherheitsebenen realisieren."

Der kostenlose Leitfaden "Succeeding with Voice Biometrics" steht ab sofort zum Download bereit: http://www.nuance.de/....
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.