N+P auf der BAU 2019 – Weltleitmesse für Architektur, Materialien und Systeme

Halle C5, Stand 419: N+P als Partner in der gesamten Wertschöpfungskette Bau

Die Verbindung von Anlagenkonstruktion, Architekturplanung und Gebäudebetrieb zu einem durchgängigen BIM-Workflow (PresseBox) ( Meerane, )
Auch im Jahr 2019 wird der Autodesk-Gold-Partner N+P Informationssysteme GmbH (N+P) auf der Messe BAU in München vertreten sein. N+P erklärt auf dem Partnerstand der Autodesk die Verbindung von Anlagenkonstruktion, Architekturplanung und Gebäudebetrieb anhand der Softwarelösungen Autodesk® Inventor®, Autodesk® Revit® und SPARTACUS Facility Management®. Besucher haben vom 14. bis 19. Januar 2019 die Gelegenheit, sich dieses BIM-Szenario vorstellen zu lassen.

Eines der vier Leitthemen der Baumesse 2019 lautet „Digital: Prozesse + Architektur“. Die Aussteller und Messeforen werden dieses Thema unter verschiedenen Aspekten erörtern und diskutieren. Durch die zunehmende Digitalisierung im Bauwesen ändert sich das Planungswesen enorm. BIM (Building Information Modeling) unterstützt dabei die Zusammenarbeit von verteilten Planungsteams, vereinfacht den Austausch und verbessert die Planungsqualität.

Die N+P erklärt vom 14. bis 19. Januar 2019 auf dem Gemeinschaftstand der Autodesk (Halle C5 | Stand 419), wie sich die Durchgängigkeit der Daten von der Planung bis in den Betrieb realisieren lässt. Diese lässt sich am besten an einem konkreten Szenario verstehen: Wie kommt der Aufzug ins Gebäudemodell und wie erfolgt die Wartung? Wer behält alle Vorgänge im Blick? Hier wäre es doch ein großer Vorteil, wenn Informationen aus der Anlagenkonstruktion und -planung entsprechend eines definierten Entwicklungsgrades (Level of Detail – LOD) an den Objektplaner bzw. Fachplaner übergeben und im BIM-Prozess verwendet werden können. Im Anschluss an die Bauphase können dann die notwendigen Informationen direkt vom Betreiber genutzt werden.

Das Zusammenspiel von Autodesk® Inventor® als Konstruktionstool, Autodesk® Revit® als Planungswerkzeug und SPARTACUS Facility Management®, der ganzheitlichen und nutzerorientierten CAFM-Lösung der N+P, ermöglicht diesen durchgängigen BIM-Prozess ausgehend von den Anforderungen des Auftraggebers (z. B. Bauherr, Investor) über die Planung und die Auswahl von Komponenten (Bauteilhersteller) bis hin zur Bewirtschaftung.

N+P-Themenschwerpunkte auf der BAU
  • BIM-Consulting und Unterstützung aller Projektbeteiligten hinsichtlich durchgängiger Prozesse und Einsatz optimaler Softwareprodukte
  • BIM-Implementierung im Unternehmen: BIM-Stufenkonzept bis hin zum Facility Management mit N+P-eigener CAFM-Lösung SPARTACUS Facility Management®
  • Erstellung von Bibliotheken: Weg vom gedruckten Prospekt hin zu digitalen Katalogen mit intelligentem Content
BIM ist ein Prozess – N+P ist der Begleiter
Die Umstellung auf BIM-Arbeitsweisen ist eine strategische Investition in die Zukunft eines Unternehmens. Tiefes Branchenwissen und weitreichende Projekterfahrung machen die N+P zum idealen Partner auf diesem Weg. Ein umfassendes Beratungs- und Betreuungskonzept sorgt für einen professionellen Start in das modellorientierte Arbeiten und für einen reibungslosen Arbeitsalltag. N+P-Experten beraten beim Aufbau von BIM-konformen Datenmodellen bzw. Familien, konzipieren individuelle BIM-Prozesse und -Methoden für jegliche Arbeitsabläufe und entwickeln bei Bedarf individuelle Erweiterungen.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.