N+P Informationssysteme GmbH erweitert als Autodesk-Partner IT-Lösungskompetenz auf das Segment "Architektur, Ingenieur- und Bauwesen"

(PresseBox) ( Meerane, )
Die N+P Informationssysteme GmbH (N+P) erweitert ihre IT-Lösungskompetenz auf das Segment "Architektur, Ingenieur- und Bauwesen". Damit stellt sich das IT-Systemhaus zukünftig noch breiter im Lösungsgeschäft auf.

"Unsere Bestandsmärkte, sowohl im Industrieumfeld als auch die CAFM-Kunden, arbeiten seit geraumer Zeit mit Autodesk-Produkten. Unser Ziel ist es, zukünftig auch verschiedene Branchen in einem Gesamtprozess über Softwarelösungen "aus einer Hand" zu vernetzen", begründet Jens Hertwig, geschäftsführender Gesellschafter der N+P, diesen Schritt. "Unsere Industriekunden beispielsweise stehen vor der Herausforderung, Gebäude- und Anlagenplanung in Zukunft durchgängig miteinander zu verknüpfen. Im Facility Management-Segment bietet das Konzept des "Building Information Modeling" (BIM) die interessante Möglichkeit, alle Vorgänge rund um den Lebenszyklus eines Gebäudes miteinander in Verbindung zu bringen. Mit der neuen Autodesk-Autorisierung setzen wir genau an diesen Punkten an."

Über eine Kopplung zwischen der Software-Eigenentwicklung SPARTACUS Facility Management® und Autodesk® Revit® bietet N+P schon heute die Möglichkeit, die Lücke zwischen Planen und Betreiben zu schließen. Damit ist sichergestellt, dass wichtige Informationen aus der Planungsphase auch für die Gebäudebewirtschaftung zur Verfügung stehen - ein Ansatz, der sowohl für die N+P-Bestandsmärkte als auch für Architekten und Bauplaner interessante Potenziale eröffnet.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.