Forderungsmanagement: Zahlungsausfälle effizient vermeiden

Ismaning, (PresseBox) - Das Forderungsmanagement hat zum Ziel Zahlungsausfällen vorzubeugen. Es treibt offene Forderungen ein, vorzugsweise ohne Ausfälle. Diese Forderungen gelten sowohl gegenüber Privatpersonen als auch gegenüber Unternehmen und Organisationen. Somit kümmert sich das Forderungsmanagement darum, die Liquidität eines Onlineshops zu wahren. Wer Zeit sparen will, vertraut diese Aufgabe der Novalnet AG an.

Wer glaubt, dass das Forderungsmanagement lediglich Mahnungen verschickt, irrt sich. Zu einem bestmöglichen Schutz gegen Zahlungsausfälle gehören nämlich weitere Aufgaben wie z.B. eine Bonitätsprüfung, die Vertragsgestaltung und die Debitorenbuchhaltung. Ein effektives Mahn- und Inkassowesen bildet schließlich den letzten Punkt.

Um konkreter zu werden anbei ein Beispiel: Ein Händler bekommt einen Auftrag und liefert sein Produkt zum vorgesehenen Termin. Der Kunde hat natürlich eine Rechnung erhalten. Er hat jedoch Zahlungsschwierigkeiten und kann sie darum nicht begleichen. Bleibt die Zahlung auch nach einer Mahnung weiterhin aus, kann eine Übergabe an ein Inkassounternehmen erfolgen. Sollte dieser Schritt ebenfalls erfolglos bleiben, folgt das gerichtliche Mahnverfahren. Es ist hilfreich solche Maßnahmen bereits im Vorfeld zu vermeiden. So kann eine Bonitätsprüfung schon vorher darüber Auskunft erteilen, ob ein Käufer überhaupt zahlungsfähig ist oder nicht.

Zahlungsabwicklung und Liquiditätssicherung

Kleine Unternehmen leiden ganz besonders unter Zahlungsausfällen. Ihre Liquidität ist aber nicht nur dann bedroht, wenn Kunden gar nicht zahlen, sondern auch, wenn sie zu spät bezahlen. Das Forderungsmanagement hat also auch die Aufgabe, offene Zahlungen zu sichten, zu registrieren, zu ordnen und zu organisieren. Zudem erinnert es Kunden umfassend und rechtzeitig über noch nicht beglichene Rechnungen. Diese Erinnerung muss vor allem auch wirkungsvoll vonstattengehen, sodass mit einem Erfolg gerechnet werden kann.

Zusammengefasst bedeutet dies, dass das Forderungsmanagement den ganzen Zahlungsverkehr abwickelt und damit die kontinuierliche Liquidität des Unternehmens sicherstellt.

Der richtige Umgang mit Zeit ist sehr wichtig im Forderungsmanagement, denn den Unterschied zwischen Liquidität und Illiquidität macht häufig nur eine einzige Zahlung – vor allem bei Freiberuflern und Kleinunternehmen - aus. Ein professionelles Forderungsmanagement erkennt man also daran, dass es keine wertvolle Zeit verstreichen lässt. Denn je länger eine offene Rechnung aussteht, desto mehr sinkt die Wahrscheinlichkeit, dass der Kunde überhaupt noch bezahlt.

Aus diesem Grund ist es sehr wichtig, mit Zahlungserinnerungen und Mahnungen nicht allzu lang zu warten. Auch ein Inkassounternehmen sollte rechtzeitig eingeschaltet werden – dies ist ebenfalls Aufgabe des Forderungsmanagements.

Professionelles Forderungsmanagement durch Novalnet

All die aufgeführten Tätigkeiten dauern natürlich ihre Zeit. Daher kann es sich durchaus lohnen, diesen Bereich auszulagern und anderen zu überlassen. Glücklicherweise gibt es Unternehmen, die sich darauf spezialisiert haben und das Forderungsmanagement übernehmen. Die eingesparte Zeit ist aber nicht der einzige Vorteil: Auch die Wahrscheinlichkeit, offene Forderungen zu erhalten, steigt durch die Professionalität der Anbieter. Außerdem sparen sich Auftraggeber die Kosten, die für die Beschäftigung von eigenem Personal anfallen würden.

Die Novalnet AG bietet ihren Kunden professionelles Forderungsmanagement an. Dabei ist ein personalisiertes Vorgehen besonders wichtig, denn dieses erzielt nicht nur eine hohe Einbringungsquote. Sie versendet auch Zahlungserinnerungen automatisch per E-Mail oder über die Post. Die Anpassung an ein bestimmtes Layout oder die CI eines Unternehmens ist problemlos möglich. Bleibt die Zahlung weiterhin aus oder kommt es gar zu einer Rücklastschrift, wird ein Mahnverfahren eingeleitet. Sobald der Kunde seine offene Rechnung begleicht, wird es beendet.

Alle Schritte bleiben transparent und können jederzeit eingesehen werden. Darüber hinaus verschickt die Novalnet AG eine Statusmeldung über die getätigten Schritte. Alle Dokumente zu den Verfahren sind online abrufbar. Abgesehen vom gerichtlichen Mahnverfahren und der Zahlungserinnerung auf dem Postweg wird dieser Service selbstverständlich kostenlos zur Verfügung gestellt.

Novalnet AG

Die Novalnet AG, gegründet im Januar 2007, ist ein führendes europäisches Zahlungsinstitut für professionelle elektronische Zahlungsabwicklung. Als Full Payment Service Provider bietet die Novalnet AG u.a.:
• alle gängigen nationalen und internationalen Zahlungsarten aus einer Hand
• sichere Zahlungsabwicklung über Treuhandkonten der Novalnet AG
• ein umfangreiches integriertes Risikomanagement zur Minimierung von Zahlungsausfällen und Betrug
• automatisierte Rechnungserstellung
• völlig automatisiertes Debitoren- und Forderungsmanagement inkl. verschiedener Mahnstufen
• umfangreicher technischer Support
• zahlreiche Zusatzservices (umfangreiche Abonnement- und Mitgliederverwaltung, ein nützliches Affiliate-Programm sowie umfangreicher technischer Support)
• u.v.m.

Die Novalnet AG bietet mit der eigenen technischen Entwicklungsabteilung einen flexiblen und professionellen Service für die Anbindung an alle Systeme (z. B. Shop, CMS, CRM, WAWI, ERP sowie eigene Systeme und freiprogrammierte Systeme).

Der Vorteil für die Kunden der Novalnet AG liegt in der Gesamtheit aller dieser vielfältigen Dienstleistungen unter einem Dach. Dem Online-Händler bleibt es erspart mit unterschiedlichen Banken, Kreditkartenacquirern, Auskunfteien, Inkassounternehmen, Affiliate-Plattformen und Technologiepartnern (wie z. B. PCI) unzählige Verträge mit unterschiedlichen Laufzeiten und Gebühren abschließen. Er hat die Möglichkeit, mit nur einem Vertrag und nur einem direkten Ansprechpartner, alle oben genannten Leistungen in Anspruch zu nehmen.

Eine spürbare Steigerung des Umsatzes und der Wettbewerbsfähigkeit wird erzielt, wenn ein kundenfreundlicher und sicherer Bezahlvorgang mit einer großen Auswahl an Zahlungsarten angeboten werden kann. Jeder Händler hat unterschiedliche Anforderungen und Wünsche hinsichtlich der Zahlungsmodalitäten, die die Novalnet realisieren kann. Es gibt bei der Novalnet AG keine Standardpakete, sondern eine auf die Bedürfnisse des jeweiligen Online-Händlers angepasste Lösungen. Dabei bleibt er stets flexibel und kann selbst entscheiden, welche Zahlungsarten und Services der Novalnet AG er in Anspruch nehmen möchte. Aber auch hier steht die Novalnet AG stets beratend zur Seite.

Die Kunden der Novalnet AG erhalten somit bezüglich des Payment: Service, Support, Technik sowie weitere Software-Entwicklungen komplett aus einer Hand.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.