PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 187971 (AVG Technologies Deutschland GmbH)
  • AVG Technologies Deutschland GmbH
  • Gladbecker Str. 3
  • 40472 Düsseldorf
  • http://www.norman.de
  • Ansprechpartner
  • Sabine Fach
  • +49 (89) 45995421-21

Schlankheitskur für Antivirenlösung

Norman hat den Arbeitsspeicherbedarf seiner Virenschutzlösung erheblich reduziert. Anderen Anwendungen stehen dadurch mehr Ressourcen zur Verfügung.

(PresseBox) (Düsseldorf, ) Norman Data Defense Systems, Spezialist für Anti-Viren-, Anti-Spam- und Anti-Spyware-Lösungen, hat den Arbeitsspeicherbedarf der Norman-Virenschutzlösung auf ein Drittel des ursprünglichen Speicherplatzbedarfes verringert. Statt je ein eigenes Arbeitsexemplar der Scan-Engine in den Speicher zu laden, teilen sich die Funktionen On-Demand-Scanner, On-Access-Scanner und Norman Internet Protection ein Exemplar der Engine. Ein Scan-Service koordiniert den Zugriff der Funktionen auf die Engine und beschleunigt überdies den Programmaufruf für den On-Demand-Scan. Durch den geringeren Speicherplatzbedarf der Virenschutzlösung steht anderen Anwendungen mehr Rechenleistung zur Verfügung. Dadurch werden Verzögerungen bei der Programmausführung vermieden, die Anwender zum Deaktivieren des Virenschutzes veranlassen könnten.

Virenschutzlösungen arbeiten auf der Basis von Virensignaturen, den spezifischen Mustern und Regelmäßigkeiten im Code eines Malware-Typs. Die Muster werden durch Codeanalysen von den Herstellern der Schutzlösungen identifiziert und in der Signaturdatenbank der Lösung hinterlegt. Fortlaufend werden neue Viren in Umlauf gebracht, zurzeit werden im Schnitt täglich mehr als 120 neue Viren identifiziert. Die neuen Signaturen werden im Rahmen von Updates zur Verfügung gestellt. Die Signaturdatenbanken werden also immer umfangreicher und behäbiger und die Scan-Engine belegt immer mehr Arbeitsspeicher bei der Ausführung.

Scan-Funktionen mit Ressourcen-Sharing

Virenschutzlösungen bieten in der Regel mehrere Scan-Funktionen an, wie den automatischen Scan und den Scan "on Demand". Sobald die Funktion aktiviert wird, muss sie ihr eigenes Arbeitsexemplar der Scan-Engine in den Arbeitsspeicher laden. Dabei macht die Scan-Engine anderen Anwendungen den Speicherplatz streitig; ihr Ressourcenbedarf verlangsamt die laufende Arbeit. Die Entfernung alter Virensignaturen aus der Datenbank kommt als Entlastungsmaßnahme nicht in Frage, da dann die Gefahr eines erneuten Ausbruches besteht. Damit verhindert wird, dass die Anwender entnervt auf Virenschutz verzichten, muss die Entlastung an anderer Stelle ansetzen. Mit dem Ressourcen-Sharing erzielt Norman erhebliche Performancegewinne ohne Einbußen bei der Sicherheit.

AVG Technologies Deutschland GmbH

Norman ist auf Lösungen zur Absicherung von Unternehmensdaten spezialisiert. Das Unternehmen entwickelt und vertreibt Software, die Computer vor Viren, Spam, Adware und Spyware schützt. Normans Produkte sind für mittelständische und große Unternehmen konzipiert; sie eignen sich darüber hinaus für Privatanwender. Kernprodukte sind Norman Virus Control und Norman Email Protection. Alle Virenschutzprodukte von Norman sind mit der Norman SandBox ausgestattet. Die proaktive Technologie identifiziert unbekannte Software anhand ihres Verhaltens in einer virtuellen Umgebung als Schadprogramm und kann deren Vordringen auf den Computer verhindern.

Norman wurde im Jahr 1984 gegründet und beschäftigt derzeit 200 Mitarbeiter weltweit. Neben dem Hauptsitz in Norwegen unterhält Norman zahlreiche Niederlassungen in den USA und in Europa, darunter in Deutschland. Zu den Kunden von Norman gehören das Rechenzentrum der Finanzverwaltung Nordrhein-Westfalen, die Stadt Braunschweig, die BASF, die norwegische Polizei, der Bankendienstleister GAD und die Raiffeisenbanken der Schweiz.