Normans Netzwerkscanner jetzt im Handel

Erhältlich über Normans Vertriebspartner / Kleinste Ausbaustufe für 75 Nutzer

In der kleinsten Ausbaustufe für Unternehmensnetzwerke mit 75 Nutzern kostet Norman Network Protection 2950 Euro.
(PresseBox) ( Düsseldorf, )
Die Appliance des Netzwerkscanners Norman Network Protection (NNP) ist ab sofort im Handel erhältlich. Bezogen werden kann die Antimalware-Lösung, vorinstalliert auf den Dell-Servern CR100 bzw. PowerEdge 1950, bei den Norman-Partnern in Deutschland und Österreich. Die kleinste Ausbaustufe von NNP schließt 75 Nutzer ein; der empfohlene Verkaufspreis dafür beträgt netto 2950 Euro. Standorte bzw. Adressen von Norman-Partnern, Angaben zu weiteren Ausbaustufen und Preisen von Norman Network Protection sowie zu technischen Details der Lösung können unter sales@norman.de oder unter +49 (211) 5 86 99-200 angefragt werden.

Das Sicherheitsgateway Norman Network Protection wird an beliebiger Stelle zwischen Komponenten oder Segmenten innerhalb des Unternehmensnetzes installiert und scannt den Datenstrom in zwei Fließrichtungen auf Malware, die unter Umgehung zentraler Sicherheitslösungen, beispielsweise über mobile Geräte, ins Netz gelangt ist. NNP eignet sich daher insbesondere für den Schutz von Komponenten wie Datenbanksystemen oder Produktionsrechnern, auf denen kein lokaler Virenschutz installiert werden darf oder sollte. Gescannt werden nur die Protokolle, die Malware-infizierten Datenverkehr transportieren können, wie FTP, HTTP, SMTP, POP3, RPC, TFTP, IRC und CIFS/SMB. Die von Proxy-basierten Lösungen bekannten Latenzzeiten treten bei NNP nicht auf, da eine zu scannende Datei bis auf einige Datenpakete gleich an das Ziel weitergeleitet wird. Findet sich Schadcode in den zurückgehaltenen Datenpaketen, wird die gesamte Datei verworfen. Zusätzlich zur signaturbasierten Erkennung wird die proaktive verhaltensbasierte Norman SandBox eingesetzt. Als Appliance kann die vollständig transparente Lösung innerhalb weniger Minuten in Betrieb genommen werden: Anpassungen an bestehende Konfigurationen oder Komponenten im Unternehmensnetz sind nicht erforderlich.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.