PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 366232 (NIIT Technologies GmbH)
  • NIIT Technologies GmbH
  • An der Dammheide 10
  • 60486 Frankfurt am Main
  • http://www.NIIT-Tech.de
  • Ansprechpartner
  • Ulrike Peter
  • +49 (26) 62948007-2

Global Sourcing: NIIT Technologies zeigt Unternehmen den Weg zur richtigen Offshore-Strategie

Mit Workshop "NIIT TRAQ" Sourcing-Potenziale erkennen und nutzen

(PresseBox) (Stuttgart, ) Anwendungen außerhalb der eigenen IT ent­wickeln oder betreiben lassen - für viele Unternehmen aus Wirt­schafts- und Ressourcen-Gesichtspunkten lohnenswert. Dennoch scheitert es oft schon an den Sondierungsge­sprächen. Die Hauptursache: Unsicherheit, welche Stra­tegie die richtige ist. Der IT-Dienstleister NIIT Technologies GmbH (www.niit-tech.de) nimmt Unternehmen an die Hand und weist ihnen mit dem Workshop "NIIT TRAQ" den Weg durch das vermeintliche Global Sourcing-Labyrinth.

Global Sourcing hat sich etabliert, um Kosten und Qualität der IT zu optimieren. Für viele scheint die eigene Applikationslandschaft jedoch zu individuell oder das Ver­trauen in erforderliche Spezialkenntnisse der Anbieter fehlt. Daher wird ein Global Sourcing-Projekt trotz der Vorteile einer globalen Verteilung der IT-Ressourcen oft bereits ad acta gelegt, noch bevor es begonnen hat.

NIIT unterstützt Unternehmen, diese Hürden zu meistern. Mit "NIIT TRAQ" hat der IT-Dienstleister einen Global Sourcing-Workshop entwickelt, getreu der Abkürzung TRAQ unter dem Motto "The Right Answers to Questions that matter most". Er be­antwortet zentrale Fragen wie: Welche Anwendungen können aus­gelagert werden und welche Sourcing-Modelle passen am besten zu den eigenen Bedürfnissen? Der Workshop gibt nicht nur einen allgemeinen Überblick über Global Sourcing und beleuchtet Vor- sowie Nachteile, sondern analysiert die aktuellen IT-Strukturen des Kunden und leitet hieraus eine individuelle Strategie ab. Dabei steht immer der wirtschaftliche Nutzen für den Kunden im Fokus.

Mit 4-Phasen-Modell ans Sourcing-Ziel

"NIIT TRAQ" unterteilt sich in vier Phasen. Herzstück ist eine Portfolio-Analyse zur Identifizierung Sourcingfähiger Anwendungen und zur Bewertung der Wirtschaft­lichkeit. Dabei werden alle relevanten Daten erfasst. Ein Berechnungsver­fahren bewertet Eignungs- und Kostenkriterien für jede Anwendung. Hierzu zählen z. B. die Wartungskosten nach dem Outsourcing oder die Analyse der IT-Strukturen und Pro­zesse hinsichtlich der Kompatibilität zum Global Sourcing-Modell.

Die Laufzeit des Workshops beträgt in der Regel zwischen drei und acht Wochen. Sie richtet sich nach Faktoren wie die Anzahl und Technologie der bereits existie­renden Appli­kationen nebst deren Komplexitätsgrad. Die Teilnehmer erhalten einen schriftlichen Report über den aktuellen Status ihrer IT - dieser zeigt zudem auf, welche Bereiche Sourcingfähig sind und welche Einsparungen sich ergeben.

"Global Sourcing bietet zahlreiche Vorteile, sofern man es nicht nur punktuell und projektbe­zogen einsetzt, sondern ein ganzheitliches strategisches Konzept verfolgt", erklärt Boris Blumenstein, Business Manager DACH bei NIIT. Er ergänzt: "Es lassen sich beispielsweise schnellere Entwicklungs-, Test- und Rollout-Zeiten er­zielen, was in kurzen Reak­tions­zyklen bei Nachfrageänderungen resultiert. Ferner bleiben die Technologien immer auf dem neuesten Stand und hohe Qualitätsstandards sind gewährleistet - dies führt zu mehr Struktur und Planungssicherheit. In unserem Workshop erar­beiten wir individuell für jedes Unter­nehmen die geeignete Lösung."

Weitere Infos: http://www.niit-tech.de/...

NIIT Technologies GmbH

Die im Jahr 2000 gegründete NIIT Technologies mit deutschem Hauptsitz in Stuttgart hat sich auf IT-Dienstleistungen spezialisiert und gehört laut Black-Book Studie sowie dem Ranking der IAOP 2009 zu den führenden Outsourcing-Anbietern weltweit. Die Kernkompetenzen liegen in den Bereichen Software Services, IT-Sicherheit und -Infrastruktur sowie Managed Services. Das Unternehmen begleitet Kunden individuell von der strategischen Ausrichtung bis hin zur operativen Umsetzung und ist Vorreiter des Dualshore-Modells, ein zukunftsorientiertes Global Sourcing-Konzept. Neben der Stuttgarter Zentrale gewährleisten Niederlassungen in Monheim sowie in Österreich und der Schweiz eine breite Abdeckung in der DACH-Region.

Seit 2002 gehört das Unternehmen der indischen NIIT Gruppe an, die vor knapp 30 Jahren als Institut für Softwareentwickelung gegründet wurde und sich heute mit insgesamt ca. 4.500 Mitarbeitern - davon 60 in DACH - weltweit als IT-Dienstleister etabliert hat. Zum Kundenstamm der NIIT Technologies zählen Unternehmen der Branchen Banken, Versicherungen, Reise, Transport/Logistik, Handel etc. wie z.B. DB Systel, E.ON IS und AXA Winterthur. www.niit-tech.de