Startschuss für die Implementierung der neuen IT-Lösung gefallen

Night Star Express investiert für Deutschland in eine neue IT

v.l.n.r. Matthias Hohmann, Geschäftsführer Night Star Express GmbH Logistik, Marcel Tüscher, geschäftsführender Gesellschafter 1st Log und Leon Kellermann, Mitgesellschafter 1st Log nach der Vertragsunterzeichnung (PresseBox) ( Unna, )
Vor dem Hintergrund der Digitalisierung und den damit einhergehenden Entwicklungen, gewinnen Software- und Informationstechnologien immer mehr an Bedeutung. Night Star Express hat sich daher in der jüngsten Vergangenheit intensiv mit einer verbesserten IT-Lösung befasst, um Prozesse zu optimieren, sowie den hohen technologischen Herausforderungen der Zukunft gerecht zu werden. In Zusammenarbeit mit dem Schweizer IT-Dienstleister 1st Log ist eine auf Nachtexpress individualisierte Cloud-Lösung entstanden. Für die Abwicklung und Dokumentation der verschiedenen Prozesse werden zukünftig Apps eingesetzt, die die bisherige Scannung ersetzen. Mit der im Sommer 2017 vollzogenen Vertragszeichnung zwischen 1st Log und Night Star Express ist der Startschuss für die Implementierung der neuen IT-Lösung innerhalb des Unternehmens in Deutschland gefallen.

Eine „All in One-Lösung“

„Der maßgebliche Unterschied unserer neuen IT-Lösung zur bisherigen ist“, erläutert Geschäftsführer Matthias Hohmann, „dass aus einem reinen Informationstool ein gemeinsames, systemweites Planungstool wird. Es handelt sich hierbei um eine cloudbasierte Lösung mit Datenübermittlung in Echtzeit. Die Basis bildet eine zentrale Anwendung für die Disposition mit der Darstellung aller Touren sowie der Sendungen. Über diese zentrale Anwendung werden alle weiteren Tools und Apps erreichbar sein. Dafür investieren wir u. a. umfangreich in eine neue Hardware, in industrietaugliche Mobilgeräte mit integrierten Scannern. Denn die Apps für die Fahrer sind auf Android Basis realisiert, die sie von der Beladung über die Tour bis hin zur Zustellung unterstützen werden.“

Implementierungsphase I

Nachdem in den letzten Wochen die Anbindung an die Inhouse-Systeme der Night Star Express-Partner vollzogen wurde, stattet der zweitgrößte Nachtexpress-Dienstleister in Europa derzeit seine Betriebe mit den neuen Mobilgeräten für eine Testphase aus. „Wir erhoffen uns einige Erleichterungen für die Fahrer,“ so Jens Schoneboom, Projektverantwortlicher in der Night Star Express Systemzentrale in Unna. „Über die neuen Scanner haben die Fahrer alle Empfängerdaten ihrer Tour immer aktuell verfügbar. Kommen neue unbekannte Empfänger hinzu, kann er sich sämtliche Depotinformationen anzeigen lassen. Die App ist außerdem mit einem Navigationssystem ausgestattet, über das sich der Fahrer bis zum bezeichneten Depotplatz hinführen lassen kann. Das Suchen nach Ablageplätzen bei Neukunden wird deutlich minimiert und Empfängerinformationen können nicht mehr vergessen werden. Diese speziell für die Zusteller eines Nachtexpress-Dienstleisters entwickelte App lässt sich einfach und intuitiv bedienen. Wir gehen davon aus, dass sich auch neue Fahrer schnell zurechtfinden und sind gespannt auf die ersten Ergebnisse.“

In den folgenden Monaten wird Night Star Express die Implementierung der neuen IT-Lösung weiter vorantreiben. Sämtliche Tools der webbasierten „All in One“-Lösung werden auf allen operativen Ebenen einheitlich genutzt. Darüber hinaus ist sie modular erweiterbar, um zukünftig relativ kurzfristig auf neue Anforderungen reagieren zu können.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.