Große Lösung für kleines Geld bei REWE

NGZ schafft mit CoinDepo effiziente Lösung für den lokalen Münzkreislauf im Handel zur Freude der Kunden

CoinDepo von NGZ ist ein kompaktes, kundenfreundliches System zur SB-Münzeinzahlung im Handel. FOTO: NGZ (PresseBox) ( Dahlewitz, )
Die deutschen Konsumenten hängen am Bargeld. Das haben Studien immer wieder gezeigt. Für den Handel ist das jedoch teuer, denn besonders die Bereitstellung von vorsortiertem Wechselgeld in Münzform schlägt mit überproportial hohen Kosten zu Buche. Zudem müssen seit dem Jahr 2015 eingenommene Münzen vor der Wiederausgabe auf Echtheit geprüft werden: Ein Mehraufwand, den sich Cash-Center und Banken natürlich bezahlen lassen.

Um Kosten für Wechselgeld zu senken sind Händler daher auf Lösungen angewiesen, die den Münzkreislauf direkt im Markt verorten.

Das SB-Münzeinzahlsystem CoinDepo von NGZ Geldzählmaschinengesellschaft mbH & Co. KG bietet eine kompakte, kundenfreundliche Methode zur lokalen Münzversorgung. Die Kunden zahlen ihr daheim gehortetes Kleingeld ein und erhalten einen an der Kasse einlösbaren Bon. Die eingezahlten Münzgeld stehen als Wechselgeld direkt zur Verfügung. Händler brauchen deshalb weniger davon bei ihrem Dienstleister zu bestellen.

In dem dezenten Metallgehäuse steckt moderne Technik, die sich bei Banken bereits seit Jahren tausendfach bewährt hat. Die von der Deutschen Bundesbank erfolgreich geprüfte Sensortechnik erfüllt den EUR-Standard und sorgt für die reibungslose Verarbeitung der Münzen – inklusive verlässlicher Falschgelderkennung. Dank des langlebigen Schrägläufer-Moduls ist CoinDepo besonders wartungsarm. Nur der Münzteller bewegt sich, Schmutz und Fremdkörper bleiben in der Münzschale und stören weder Sensorik noch Münztransport.

Alle NGZ SB-Münzeinzahler sind leise. Anstelle von aufwändiger Dämmung wurde auf aktive Geräuschreduzierung gesetzt. Das betrifft sämtliche Teile, die mit Münzen in Berührung kommen. So besteht der bewegliche Münzteller aus Hartgummi und der Münzverteiler aus absorbierendem Kunststoff. CoinDepo kann damit an praktisch jeder Stelle im Geschäft problemlos aufgestellt und betrieben werden.

Der Mehrwert für den Händler liegt klar auf der Hand. Mit einem SB-Münzeinzahler wird ein lokaler Münzkreislauf geschaffen, der dazu beiträgt, die Kosten für Wechselgeld zu senken. Weiterhin können die eingenommenen Münzen bei Bedarf direkt in den Kreislauf zurückgeführt werden. Es hat sich zudem gezeigt, dass der Großteil des Wertes der eingezahlten Münzen auch im Geschäft wieder ausgegeben wird: im Schnitt zwischen 500 und 1.000 Euro pro Woche.

Die großen Außenflächen des Gehäuses bieten zudem ausreichend Platz für individuelles Branding oder Werbeflächen im Rahmen von Kampagnen. Händler können damit ihre Kunden ganz zielgerichtet auf den neuen Service aufmerksam machen.

Für Kunden ist die Bedienung von CoinDepo denkbar einfach. Über Piktogramme wird die Funktionsweise des Systems erklärt. Die Münzzufuhr startet bei Einwurf automatisch. Wurden alle Münzen verarbeitet, erhält der Kunde einen Bon, der an der Kasse für weitere Einkäufe eingelöst werden kann.

In Witten bei REWE Kesper & Rode OHG ist der SB-Münzeinzahler bereits im Einsatz. „NGZ CoinDepo ist eine großartige Idee für unseren Markt. Unsere Kunden nutzen das Gerät sehr gerne und wir müssen viel seltener Münzgeld ordern!“ fasst Julia Rode zusammen. Die Kunden zeigten sich vor Ort und in den sozialen Netzwerken begeistert und lobten vor allem die Tatsache, dass das Angebot im Vergleich zu den Banken kostenlos wäre. Auch der Wunsch nach ähnlichen Angeboten in anderen Supermärkten wurde wiederholt geäußert.

Am 23. und 24. Januar wird NGZ Geldzählmaschinengesellschaft mbH & Co. KG als einer der Sponsoren auf der CashCon 2019 in Frankfurt/Sulzbach vertreten sein. Ganz nach dem Motto der Veranstaltung „Bargeld am Puls der Zeit“ wird CoinDepo bei NGZ im Mittelpunkt stehen. 

Rückfragen bitte an:

NGZ Geldzählmaschinengesellschaft mbH & Co. KG
Ludwig-Erhard-Ring 8
15827 Dahlewitz
Telefon: +49 33708 3801
E-Mail: kontakt@ngz-cash.de

 
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.