Premiere für NEXUS / DeepView Cube: ein Archiv und unzählige Möglichkeiten

Ein Daten-Cube mit unzähligen Möglichkeiten. (PresseBox) ( Donaueschingen, )
Wie wird das Archiv der Zukunft aussehen? Dieser Frage sind die Experten von NEXUS gemeinsam nachgegangen. Zusammen geben sie mit dem neuen NEXUS / DeepView Cube eine überzeugende Antwort auf die Anforderungen der Digitalisierung des Gesundheitswesens. Die Teilnehmer der ersten digitalen ONE / NEXUS remote Veranstaltung am 21. April konnten bereits einen Blick auf das neue NEXUS-Produkt werfen.

Die Herausforderungen für das Informationsmanagement in Krankenhäusern und Gesundheitseinrichtungen steigen mit dem Grad der Digitalisierung. Entscheider müssen insbesondere Antworten auf vier wesentliche Fragen finden: Wie erreiche ich Interoperabilität für den intersektoralen Datenaustausch? Wie gewährleiste ich die gesetzeskonforme Archivierung der exponentiell wachsenden Datenmengen? Wie erschließe ich das Potenzial von strukturierten Daten? Wie kann ich meinen Datenbestand für KI-Anwendungen nutzbar machen?

Die Antwort auf die Anforderungen der Digitalisierung

Mit dem NEXUS / DeepView Cube gibt NEXUS den Kliniken eine Antwort auf diese drängenden Fragen. Wo bisher ein Archiv, PACS und DMS nötig war, wird heute nur noch der DeepView Cube gebraucht. Er vereint die Kernkompetenzen der Einzelsysteme zur ersten vollständigen, interoperablen Patientenakte. Wie in einer übergreifenden Patientendatenbank werden unabhängig von den klinischen Systemen alle patientenbezogenen Informationen – strukturiert wie unstrukturiert – standardisiert zusammengeführt. Dort können sie zentral durchsucht, eingesehen und nutzerorientiert verteilt werden. „Eine solche Patienten-Library wird zukünftig zum Herzstück der Klinik-IT und versorgt alle Systeme, Prozesse und Anwender mit den Patienteninformationen, die gerade gebraucht werden.“, ist sich Bernhard Nelsen, Senior Consultant bei der NEXUS / MARABU GmbH, sicher.

Universalarchiv mit befundfähigem Viewer und Prozessunterstützung

Die Basis von NEXUS / DeepView ist ein zentrales multimediales Universalarchiv, das alle relevanten Datenformate unterstützt. Sämtliche Patienteninformationen werden unter einer hausweit einheitlichen Oberfläche zusammengeführt und in einer für die jeweilige Berufsgruppe optimierten Aktenstruktur dargestellt. „Unser MPG-konformer Multiformatviewer ermöglicht zudem die Befundung von Bilddaten und die schnelle Durchführung einer Telekonferenz.“, erläutert Heiko Münch, Geschäftsführer der NEXUS / CHILI GmbH. Enthaltene Dokumentenmanagement- und Workflowfunktionalitäten ermöglichen ein komfortables Arbeiten und unterstützen die Anwender auch systemübergreifend in Ihren Arbeitsprozessen. Die revisionssichere Archivierung erfolgt herstellerunabhängig und IHE-konform und kann je nach Bedarf ganz oder teilweise in die Cloud ausgelagert werden. Aufbewahrungs- und Datenschutzanforderungen können effizient an einer Stelle gesteuert und überwacht werden.  

Ein Daten-Cube mit unzähligen Möglichkeiten

Den größten Vorteil bietet der NEXUS / DeepView Cube, wenn es um externe Vernetzungsstrategien geht. Denn mit dem DeepView Cube hat das Krankenhaus eine zentrale Kommunikationsschnittstelle über die Dokumente und Daten auf Basis internationaler Standards ausgetauscht werden können. Nelsen erklärt: „Egal ob Kommunikation mit dem Leistungserbringer-Portal des Medizinischen Dienstes, mit Teleradiologen, Zuweisern oder demnächst der ePA – diverse Vernetzungsszenarien lassen sich flexibel, einfach und sicher umsetzen.“
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.