Geriatrisches Zentrum Graz entscheidet sich für NEXUS-Software

Damit erhält NEXUS ein weiteres Mal den Zuschlag einer europaweiten Ausschreibung für eine der großen geriatrischen Einrichtungen. Die neue anwenderfreundliche Klinik-Software ist auf die speziellen Anforderungen der Geriatrie zugeschnitten.

Geriatrisches Zentrum der Stadt Graz (A)
(PresseBox) ( Villingen-Schwenningen, )
Die Geriatrischen Gesundheitszentren Graz haben sich für das geriatrische KIS von NEXUS entschieden. Damit erhält NEXUS ein weiteres Mal den Zuschlag einer europaweiten Ausschreibung für eine der großen geriatrischen Einrichtungen. Die neue anwenderfreundliche Klinik-Software ist auf die speziellen Anforderungen der Geriatrie zugeschnitten.

Die Geriatrischen Gesundheitszentren der Stadt Graz (GGZ) sind ein Unternehmen des Magistrates der steirischen Landeshauptstadt Graz, zu denen die Albert-Schweitzer-Klinik , das Pflegewohnheim Geidorf und das Pflegewohnheim Rosenhain gehört. Insgesamt verfügen die GGZ über rund 630 Betten.

In der Albert-Schweitzer-Klinik hat man sich vor allem auf die Akutgeriatrie/ Remobilisation, Hospizbetreuung, Apallic Care Unit (Wachkoma), die Langzeitbehandlung chronischer Erkrankungen, die Behandlung von PatientInnen mit dementiellem Zustandsbild und die Medizinische Geriatrie / Palliative Geriatrie spezialisiert. Nicht-stationäre PatientInnen können in der Tagesklinik und im angeschlossenen Therapiezentrum betreut werden. In den zwei Pflegewohnheimen werden sowohl Langzeit- als auch Kurzzeitpflege angeboten.

In einer europaweiten Ausschreibung haben die GGZ nach einem geriatrischen System gesucht, das nicht nur die Patientenverwaltung unterstützt, sondern auch die speziellen geriatrischen Fachprozesse abbildet. Den Zuschlag erhielt NEXUS mit ihrer Geriatrie-Software. Dieses System zeichnet sich dadurch aus, dass beispielsweise die OPS automatisert aus der Therapieabrechnung ermittelt, die Palliativmedizin gesteuert und auch Score-Indizes genutzt werden können.

Durch den Einsatz des Geriatrie-KIS von NEXUS verfügen die Geriatrischen Gesundheitszentren Graz außerdem über eine assessmentgestützte Dokumentation, die in der Patientenakte solche Abläufe vereinfacht.

«Die Geriatrischen Gesundheitszentren der Stadt Graz haben in den letzten 10 Jahren die komplette Infrastruktur und Organisation erneuert und möchten nun mit NEXUS / KIS und mit einem QMZertifikat nach KTQ die finalen Schritte vornehmen, um ihr Ziel zu erreichen die beste Geriatrie Österreichs zu werden.»
Dipl.-HTL-Ing. Mag. Dr. MPH Hartinger, Geschäftsführer Geriatrische Gesundheitszentren der Stadt Graz
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.