Digitale MDK-Kommunikation via LE-Portal: Standardisiert und integriert in die Klinik-IT

Digitale MDK-Kommunikation via LE-Portal
(PresseBox) ( Donaueschingen, )
Gemäß MDK-Reformgesetz muss ab 1.1.2021 die Kommunikation zwischen Leistungserbringern und den Medizinischen Diensten der Krankenversicherung vollständig digital erfolgen. Mit dem NEXUS / MD-Cube bietet NEXUS eine Lösung, die die Klinik-IT mit dem bundesweit einheitlichen Leistungserbringer-Portal (LE-Portal) der Medizinischen Dienste verbindet - standardisiert und integriert für durchgängig digitale Prozesse.

Standardisiert und prozessorientiert

Der NEXUS / MD-Cube ermöglicht allen Krankenhäusern die standardisierte MDK-Kommunikation über das LE-Portal unabhängig vom verwendeten Krankenhausinformationssystem, Reklamationstool oder Archiv. „Durch die enge Abstimmung mit der MDK-IT, dem Betreiber des LE-Portals, mit Medizinischen Diensten und Kunden ist der MD-Cube sehr prozessorientiert und entlastet Medizin-ControllerInnen bestmöglich von zeitfressenden Fleiß- und Routineaufgaben,“ erläutert NEXUS / MARABU-Geschäftsführer Thomas Lichtenberg den Nutzen der Lösung.

Automatisiert und dokumentiert

Der NEXUS / MD-Cube prüft automatisiert, ob neue Informationen im LE-Portal bereitstehen. Bei Eingang einer neuen Prüfanzeige wird ein entsprechender MD-Ordner („MD-Prüfverfahren“) mit den wichtigsten Merkmalen (Zuordnung zum Abrechnungsfall, Fristen) angelegt. Die Medizin-ControllerInnen werden in Form einer neuen Aufgabe über das neue Prüfverfahren informiert und können mit dem Zusammentragen der geforderten Unterlagen beginnen. Die Übertragung der Unterlagen übernimmt der MD-Cube, ebenso wie die Quittierung des Versandes, die revisionssichere Archivierung und die Dokumentation aller Prozessschritte. Über die eigene Aufgabenliste kann die fristgerechte Bearbeitung der Reklamationen direkt im MD-Cube verwaltet und überwacht werden.

Durchgängige Prozessunterstützung

Für durchgängig digitale Prozesse unterstützt der NEXUS / MD-Cube die Integration in alle gängigen Klinikinformationssysteme, Abrechnungs- und Reklamationsmanagement-Tools. Die Verschmelzung mit dem hauseigenen NEXUS / KIS MD-Monitor folgt dabei dem ONE / NEXUS-Gedanken und kombiniert die Vorteile beider Lösungen so, dass die Anwender bestmöglich in Ihrem Arbeitsprozess unterstützt werden. Das heißt praktisch:  Der MD-Cube ist unsichtbarer Vermittler zwischen LE-Portal und MD-Monitor und sendet Daten und Dokumente dahin wo sie gebraucht werden. Die Überwachung der Prüfverfahren erfolgt mittels Listmanagerauswertung in NEXUS / KIS.

Darüber hinaus arbeitet NEXUS / MARABU gemeinsam mit der Berliner Charité an der Integration des dortigen Reklamationsmanagement-Tools. Der enge Austausch mit dem MDK Berlin-Brandenburg soll dabei die reibungslose Kommunikation über das LE-Portal von Beginn an sicherstellen.

In einem Webinar am 29. Oktober stellen wir den NEXUS / MD-Cube vor und gehen verstärkt auf die Integration in verschiedene Reklamationsmanagementtools im Rahmen laufender Pilotprojekte ein. Zur Anmeldung
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.