Die neue Software-Generation von NEXUS - ein Generationssprung im digitalen Gesundheitstwesen

Auf der conhIT in Berlin steht die nächste Software-Generation von NEXUS im Fokus

NEX_Logo_oClaim_ag_4c.gif (PresseBox) ( Donaueschingen, )
Die Ansprüche der Ärzte und des Pflegepersonals an die Software ist in den vergangenen Jahren stark gestiegen. Einfach und leicht zu bedienen muss Software sein, sie darf den Alltag nicht unnötig kompliziert machen. NEXUS hat diese Anforderungen aufgenommen und die Bedienung in den NEXUS / NEXT GENERATION (NG) Produkten genau dran angepasst.

Erstmals fokussiert eine Software-Generation gänzlich auf die Anwender und ihre Arbeitsprozesse. Funktionen und Technologien werden dabei zum Mittel und Zweck und verlieren ihre dominante Bedeutung.

In NEXUS / NEXT GENERATION wird den Anwendern bereits bei der Anmeldung direkt der gewünschte „Workspace“ zur Verfügung gestellt. Das Suchen in Menüs und Funktionsbäumen entfällt gänzlich. Beispielsweise werden dem Arzt, der einen Befund schreibt sofort die Informationen im „Befundungs-Workspace“ angezeigt, die für die Befundung wichtig sind. Von der Bildaufnahme bis zur Berichtsgenerierung erhält er einen durchgehenden Prozess.

Die „Workspaces“ der NG-Software sind individuell an den Arbeitsprozess des Anwenders angepasst, so dass das „Klicken“ und „Bildschirmwechseln“ nicht nötig ist. Der Arzt und die Pflegekraft entscheiden beispielsweise selbst, wie sie ihre Visite dokumentieren, ihren Medikationsprozess gestaltet oder den Verlauf erfassen und wie die Arbeitsschritte verknüpft sind.
Und das wichtigste: Die „Workspaces“ enthalten nur noch die Informationen, die wesentlich für den Anwender sind. Unübersichtlichkeit und Informationsüberfluss werden aktiv vermieden. Ein Vorteil, der hilft die wesentlichen Werte immer im Zugriff zu halten. .

Ein weiteres Highlight ist, dass alle Softwarefunktionen als mobile Apps angeboten werden. Anwender können sich entscheiden, ob sie Aufgaben mobil und welche stationär am Arbreitsplatz erledigt werden.

NEXUS versteht sich als Anbieter integrierter Gesamthaus-Lösungen im Gesundheitswesen. Die NG-Technologie findet sowohl im erfolgreichen klinischen Informationssystemen (NEXUS / KISNG), aber auch in den zahlreichen diagnostischen Modulen, z.B. für Endoskopie, Pathologie, Frauenheilkunde, Radiologie, Kardiologie oder die ZSVA, Anwendung.

Dieses Jahr können Standbesucher mit NEXUS-Kunden direkt in den Dialog treten und sich über die Projekterfolge / -umsetzungen austauschen. Nähere Informationen unter: www.conhit.nexus-ag.de

NEXUS finden Sie in der Halle 4.2 | Stand B-104.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.