Nextragen gewinnt Award auf der Voice+IP Germany 2009

Firmenlogo
(PresseBox) ( Flensburg, )
Auf der Voice+IP Germany 2009 in Frankfurt wurde unter der Schirmherrschaft des Bundesministeriums für Wirtschaft und Verkehr das Produkt Trafficlyser PESQ-Server von dem deutschen Messsystemhersteller Nextragen GmbH mit dem Voice+IP Germany Award in der Kategorie Dienste/Services ausgezeichnet.

Im Rahmen einer feierlichen Preisverleihung auf der Voice+IP Germany 2009 hat der DVPT (Deutscher Verband für Post, Informationstechnologie und Telekommunikation e. V.) die Sieger des Voice+IP Germany Award ausgezeichnet. Vor mehreren hundert Gästen aus Politik, Wirtschaft und ITK-Industrie wurden die innovativsten und am besten für Voice+IP geeigneten IT-Lösungen geehrt. Zu den Gewinnern gehören Unternehmen wie Microsoft Deutschland GmbH, Avaya GmbH & Co. KG und Alcatel-Lucent Deutschland AG.

Bereits im 4. Jahr hat der DVPT den Award in verschiedenen Kategorien verliehen. Dieser Preis ist die zweite bedeutende Auszeichnung für die Nextragen Lösungen innerhalb des Jahres 2009. Der preisgekrönte Trafficlyser PESQ-Server ermöglicht, dass Servicetechniker vor Ort mithilfe des Trafficlyser eVT preiswert und schnell eine Endezu-Ende Sprachqualitätsbewertung nach PESQ vornehmen können, um bei der Abnahme eines IP-Anschluss (VoIP-Anschlusses) auch eine Aussage zur Sprachqualität zu dokumentieren.

UCgestützte Geschäftsprozesse spielen heute eine tragende Rolle in den modernen Kommunikationssystemen der Unternehmen. Doch VoIP (Voice over IP) ist nur eine Anwendung unter vielen, die auf ein funktionierendes Netzwerk angewiesen ist. Eine erfolgreiche Integration von VoIP beginnt daher mit einer Ermittlung der "VoIP-Readiness" des Netzwerks. Dadurch wird zuverlässig erkannt an welchen Stellen das Netz VoIPfähig ist und wo nicht. Wichtiger noch: Man erhält Aufschluss darüber, in welcher Qualität VoIP bereitgestellt werden kann. Schwachstellen werden noch vor der eigentlichen Installation und Inbetriebnahme erkannt und entsprechende Nachbesserungen können vorgenommen werden.

Der Einsatz einer professionellen Messtechnik ermöglicht eine objektive Beurteilung der Sprachqualität. Die von Nextragen entwickelte Lösung setzt dabei auf international anerkannte Mess-Verfahren. Hierfür werden der PESQ-Algorithmus (ITU Rec. P.862) und das E-Modell (ITU Rec. G.107) genutzt. Die beiden Messmethoden unterscheiden sich grundlegend in ihrer Vorgehensweise. So ermittelt das E-Modell die Qualität anhand von Netzwerkparametern, während PESQ-Messungen sich auf die Qualität der übertragenen Sprachsignale beziehen. Eine VoIP-Ready-Analyse reduziert die Kosten bei Einführung von VoIP-Diensten entscheidend und trägt zum Erfolg des gesamten UC-Geschäftskonzepts entscheidend bei.

Die von Nextragen entwickelten VoIP- und IPTV-Systeme werden bereits von namhaften Triple-Play-Serviceprovidern, TÜV, Banken, Versicherungen erfolgreich für die VoIP-Analyse eingesetzt. Auch Systemintegratoren nutzen die Nextragen Analyselösungen erfolgreich bei der Integration von professionellen VoIPund Datendienst für kleinere und mittlere Unternehmen (KMUs).

"Wir fühlen uns von dieser angesehenen Auszeichnung wirklich sehr geehrt", sagte Dirk Christiansen, Geschäftsführer der Nextragen GmbH. "Sie wirft ein Licht auf unsere langjährige Erfolgsgeschichte." Wie zahlreiche Praxistests beweisen, sorgt die innovative Nextragen-Technologie in zahllosen Unternehmen und Netzen von Service Providern für einen schnellen Einstieg in die VoIP-Technologie.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.