nextLAP bietet Kombination aus Pick-by-Light- und Vorarbeiterrufsystem aus der Cloud

Probleme im Pick-Prozess durch neue Taster-Funktion schnell lösen

nextLAP bietet Kombination aus Pick-by-Light- und Vorarbeiterrufsystem aus der Cloud (PresseBox) ( München, )
Die nextLAP GmbH (www.nextlap.de) hat jüngst eine neue Taster-Funktion entwickelt. Der Spezia­list für IoT-basierte Lös­ungen zur digitalen Steuerung und Automatisierung von Fer­tigungs- und Logistik­prozessen kombiniert dabei Pick-by-Light und Vorarbeiterruf in einem System. Pick-by-Light hat die halbauto­matisierte, papierlose Kommi­s­sionierung zum Ziel. Durch die neue Verbindung mit dem Koordi­n­atoren­ruf werden schnelle Reaktionen bei Problemen im Prozess ermöglicht und damit einhergehend insbesondere Zeitersparnisse und Kostenminimier­ung durch weniger Fehler.

nextLAP hat sich auf die Entwicklung von IoT-basierten Fertigungs- und Logistik-Lösungen zur Digitali­sierung von beispielsweise Pick­prozessen spezia­lisiert. Das Unternehmen hat unter anderem einen intelligenten Taster mit Pick-by-Light-Funktion zur Unterstützung digitalisierter Pickprozesse entwickelt. Dieser arbeitet beispielsweise mit einem Echtzeit-Verbrauchssignal, das im Logistiksystem zur Nachschubsteuerung eingesetzt werden kann. Außerdem ist ein Bandstopp mög­lich und ein Sonder­funktionsmenü zur Kennzeich­nung defek­ter Teile verfügbar. Zusatzentnahme, Vorarbeiterruf („Supervisor-Call“) und vieles mehr werden außerdem durch die Pick-by-Light-Funktion unterstützt. Pickfehler kön­nen so reduziert und die Prozesszeiten verfolgt werden.

Effizienz mit System: Pick-by-Light und Koordinatorenruf in einem

Diese Pick-by-Light-Funktion wird ab sofort mit der Möglichkeit des Vorarbeiter­rufs kombiniert. „Dadurch muss kein separates System angeschafft werden, wie es oftmals der Fall ist.“, erklärt André Ziemke, Geschäftsführer der nextLAP GmbH. „Die Lösung ist aus der Cloud verfügbar. Wir stellen die Hard- und Soft­ware im Mietmodell bereit und somit entsteht eine schnell einsetzbare schlanke Lösung“, ergänzt Ziemke.

Und so funktioniert’s: Der Mitarbeiter kann vom Taster aus einen Vorarbeiterruf absetzen, um beispiels­weise Unterstützung anzufor­dern. Der Vorarbeiter erhält eine SMS mit der Infor­mation, an welchem Platz seine Hilfe benötigt wird.

„Bei Pickprozessen gibt es einen hohen Kommunikationsbedarf und es gibt regel­mäßig Probleme – beispielsweise Schwierigkeiten mit einer Teilenummer, es geht etwas kaputt oder der Mitarbeiter hat einfach eine Frage. Kommt keine Hilfe, hat dies Auswirkungen auf die Taktzeiten und der Mitarbeiter gerät in Zeit­verzug. Es entstehen Nacharbeitungskosten“, erklärt André Ziemke.

Mit der neuen All-in-One-Lösung von nextLAP werden Problemlösungen wesent­lich be­schleunigt. Der Mitarbeiter kann mit wenigen Klicks umgehend mit dem Vorarbeiter in Kontakt treten. Damit ergeben sich effizientere Prozesse und Kosten­einsparungen durch weni­ger Fehler bzw. eine schnellere Problemlösung.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.