NewTec mit neuer Organisationseinheit "Product Engineering"

Unternehmen baut Bereich Produktentwicklung aus

NewTec Thomas Mack
(PresseBox) ( Pfaffenhofen a. d. Roth, )
Die NewTec GmbH, Spezialist für sicherheitsrelevante elektronische Systeme, schafft mit der neuen Abteilung „Product Engineering“ die organisatorische Grundlage für einen Ausbau der Entwicklung eigener Produkte vor allem in den Bereichen funktionale Sicherheit (Safety) und Embedded Security. Leiter der neuen Organisationseinheit wird Thomas Mack, Senior Safety Consultant und Produktmanager bei NewTec. Angesiedelt ist die neue Einheit im Bereich Vertrieb und Marketing, der von Matthias Wolbert verantwortet wird.

Mit einem eigenen Bereich für Produktentwicklungen trägt NewTec der großen Nachfrage nach verlässlichen Lösungen im Umfeld von Safety und Security Rechnung. Die neue Einheit Product Engineering wird sich zu Beginn vor allem auf die Produktentwicklung im Zusammenhang mit laufenden oder in Planung befindlichen Förderprojekten konzentrieren. So wird z. B. derzeit im Rahmen des EU-geförderten Projekts Safe4Rail das Verifikationswerkzeug NTonTrack entwickelt, mit dem Hersteller von Schienenfahrzeugkomponenten ihre Produkte auf Kompatibilität prüfen können. Parallel entsteht mit NTSafeDrive eine unabhängige Plattform für sichere Antriebstechnik. Ein weiteres Beispiel sind Produktentwicklungen im Förderprojekt DEVEKOS („Durchgängiges Engineering für sichere, verteilte und kommunizierende Mehrkomponentensysteme“) für Industrie-4.0-Netzwerke.

„Als führende Experten für Safety- und Security-Lösungen ist es unser Ziel, als der wichtigste Ansprechpartner für sichere Produkte und Anwendungen wahrgenommen zu werden“, so Matthias Wolbert, Leiter Marketing und Vertrieb bei NewTec. „Mit unseren Standardplattformen für Safety und Security erhalten Kunden äußerst attraktive und sofort einsetzbare Komplettlösungen, mit denen sie Zeit und Kosten sparen können.“

Bereits jetzt können interessierte Unternehmen erste Produkte aus dem genannten Umfeld erwerben: Das SafeFlex FSDK ist ein Evaluationsboard, das im Paket mit Entwicklungslösungen, IP-Cores, Dokumentationen und Schritt-für-Schritt-Anleitungen Anwender bei der Entwicklung von FPGA-basierten Sicherheitsmodulen unterstützt. Es erfüllt die Vorgaben der IEC 61508 bis SIL 3 sowie der ISO 13849 bis PI e Kat 4.

Mit dem IDC-BoosterPack bietet NewTec ein Referenz-Design für präzise kapazitive Messtechnik im Bereich der Industrieautomatisierung. Highlight ist das Single-Chip-Frontend auf Basis des Ultra-Low-Power-Audiocodecs TLV320AIC3254. Es implementiert ein von Texas Instruments patentiertes Verfahren zum Erfassen komplexer Impedanzen, das einen großen Messbereich abdeckt und sehr niedrige Signalpegel auch in Gegenwart starker Störsignale, wie sie im Produktionsumfeld üblich sind, zuverlässig erfassen kann.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.