Daniel Csillag ist neuer Geschäftsführer bei NEVARIS

Achim / Wals-Siezenheim, (PresseBox) - Daniel Csillag wurde bei NEVARIS, einem führenden Anbieter durchgängiger kaufmännisch-bautechnischer Lösungen für Architektur und Bauwesen, mit Wirkung zum 07. März in die Geschäftsführung berufen. Der 47-jährige übernimmt die Aufgaben von Michael Homscheid.

Michael Homscheid hat die Geschäftsführung von NEVARIS bereits verlassen, wird aber in der Übergangsphase Daniel Csillag beratend zur Seite stehen. Wolfgang Götz bleibt für weitere sechs Monate im Unternehmen und wird danach in anderer Funktion der NEVARIS verbunden bleiben. NEVARIS dankt Michael Homscheid ausdrücklich für seine Leistungen sowie die gemeinsam erzielten, für das Unternehmen ganz wesentlichen, Fortschritte und wünscht ihm alles Gute für seinen weiteren beruflichen wie privaten Werdegang. Daniel Csillag berichtet an den Vorstand der Nemetschek SE.

„NEVARIS ist ein Unternehmen, das den Planungs- und Bauprozess mit seinen integrierten Lösungen umfassend abbildet. Es ist im Markt bestens etabliert und zählt mit seiner preisgekrönten Software zu den innovativsten Anbietern im Bausoftware-Sektor“, erklärt Csillag. „Ich freue mich darauf, das Unternehmen gemeinsam mit meinen neuen Kollegen in eine noch erfolgreichere Zukunft zu führen.“

Daniel Csillag kann auf eine langjährige Vertriebs- und Marketingerfahrung in vielfältigen Führungspositionen und als Geschäftsführer in der Softwarebranche zurückblicken. Zuletzt war er als Vice President Enterprise Market DACH beim Softwareunternehmen Sage GmbH tätig. Vorher hatte er in leitender Stellung bei der Exact Software Deutschland GmbH, der Bechtle AG sowie der transtec AG gearbeitet.

Daniel Csillag hat an der Eberhard-Karls-Universität Tübingen Volkswirtschaft studiert. Er ist sportbegeistert, geschichtsinteressiert, kocht gerne und liebt die Berge und das Skifahren. Er ist verheiratet und hat zwei Kinder.

Website Promotion

NEVARIS Bausoftware GmbH

Seit den 90er-Jahren gehört die NEVARIS Bausoftware GmbH (vormals bekannt als Nemetschek Bausoftware GmbH und AUER - Die Bausoftware GmbH) zur weltweit agierenden Nemetschek Group. Die NEVARIS Bausoftware GmbH produziert und vertreibt ganzheitliche Software für die Bereiche BIM (Building Information Modeling), Build (techn. Baubetrieb) Finance (kaufmännischer Bereich) und AVA (Ausschreibung, Vergabe, Abrechnung).

Das Kernprodukt NEVARIS deckt den kompletten Bedarf intelligenter Software für Bauhaupt- und Baunebengewerbe ab. Der deutsche Firmensitz liegt in Achim. Niederlassungen gibt es in Karlsruhe und Herne. In Österreich ist die NEVARIS Bausoftware GmbH in Salzburg beheimatet. Das Produkt NEVARIS wurde mit dem red dot Award (2013) und dem German Design Award 2016 ausgezeichnet. Die NEVARIS Bausoftware ist Teil der Nemetschek Group.

NEVARIS Bausoftware ist Teil der NEMETSCHEK Group.

Die Nemetschek Group ist Europas führender Anbieter von Software für Architektur und Bau. Die grafischen, analytischen und kaufmännischen Lösungen decken einen Großteil der gesamten Wertschöpfungskette am Bau ab - von der Planung und Visualisierung eines Gebäudes über den eigentlichen Bauprozess bis zur Nutzung.

Die Palette der Softwareprogramme reicht von CAD-Lösungen für Architekten und Ingenieure bis zur Bau-Software für Kostenplanung, Ausschreibung und Vergabe sowie Bauausführung. Hinzu kommen Lösungen für Facility- und Immobilienmanagement sowie Visualisierungs-Software für Architektur und Filmindustrie.

Das Unternehmen NEMETSCHEK wurde 1963 gegründet und beschäftigt rund 2.000 Mitarbeiter weltweit.

Die NEMETSCHEK-Lösungen sind bei mehr als 2,3 Mio. Nutzer in 142 Ländern weltweit im Einsatz. 2016 erzielte NEMETSCHEK einen Umsatz von € 337,3 Mio. Euro und ein operatives Ergebnis (EBITDA) von 88,0 Mio. Euro.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.