Evidenzbasiertes Neurofeedback

jetzt Bestandteil der S3-Leitlinie zur Behand¬lung von ADHS

(PresseBox) ( München, )
Die als evidenzbasiert geltenden Neurofeedback-Protokolle SCP-Neurofeedback über der Scheitelregion, SMR-Neurofeedback über dem Motorkortex und Theta/Beta-Feedback über der fronto-zentralen Region wurden in die kürzlich erschienene S3-Leitlinie zur Behandlung von ADHS im Kindes-, Jugend- und Erwachsenenalter aufgenommen. Die Leitlinie gibt eine offene Empfehlung für die Durchführung der Standard-Neurofeedbackprotokolle aus und ermöglicht es damit Ärzten, Psychologen, Therapeuten usw. die Therapie unter bestimmten Voraussetzungen bei ADHS anzuwenden.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.