Steuersoftware "ausgereift"

Vergleich offenbart gute Zuverlässigkeit bei Kaufprogrammen

(PresseBox) ( München, )
Bei Software für die Steuererklärung gibt es keinen eindeutigen Favoriten, die kommerziellen Programme leisten meist allesamt eine gute Arbeit. "Grundsätzlich kann man sagen, einen echten Fehlkauf kann man eigentlich gar nicht machen", sagte Boris Dunkel von Softwareload dem Computerportal PC-Professionell.de. Er fügte hinzu: "Alle Programme sind mittlerweile soweit ausgereift, dass sie die wichtigen Funktionen bieten und sich auch eigentlich nicht verrechnen."

Dennoch rät der Experte zu zwei Programmen, die sich für die jährliche Steuererklärung am besten eignen. Zum einen sei dies die "Steuersparerklärung 2009" von der Akademischen Arbeitsgemeinschaft, diese Software sei "sehr gut bedienbar, übersichtlich und ausgereift". Dieses Programm sei auch für die Einnahmeüberschuß-Rechnung für Selbstständige gut geeignet. Ebenfalls sei "Wiso Sparbuch 2009" mit einem übersichtlichen Eingabemodus "eine gute Lösung".

Die kostenlose Alternative Elster müsse demgegenüber ohne zusätzliche Hilfen auskommen. Zwar könnten alle wichtigen Steuerdaten problemlos eingegeben werden, aber müsse "schon ziemlich genau wissen, was man da eingebe". Bei den Hilfefunktionen fehlten beispielsweise ein Videomodus, Extratipps zum Steuer sparen oder ergänzende Gesetzestexte.

Der Audiopodcast (Länge 2:30) zum Interview mit Boris Dunkel steht Ihnen kostenlos zum Download zur Verfügung.
http://www.pc-professionell.de/...
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.