NCP beseitigt Grenzen für Remote Access

VPN Gateway-Software skaliert mit mehr als 10.000 gleichzeitigen Verbindungen - mit Sicherheit

NCP Secure Enterprise Server (PresseBox) ( Nürnberg, )
Nürnberg, 19. April 2010 – Die NCP engineering GmbH in Nürnberg unterstützt mit dem NCP Secure Enterprise Server weit über 10.000 gleichzeitige Verbindungen und garantiert mit der neuen Version 3.0 des NCP High Availability Servers (HA Server) deren permanente Verfügbarkeit. Einfache Skalierbarkeit und Virtualisierung, hybride Unterstützung von IPsec und SSL sowie Mandantenfähigkeit sind weitere wichtige Eigenschaften, die Unternehmen helfen, ihre Remote Access Infrastruktur neu zu überdenken.

Der sichere Zugriff auf das zentrale Datennetz erfolgt bedarfsorientiert über eine IPsec oder SSL VPN Datenverbindung. Alle Endgeräte werden durch eine zentral administrierbare, dynamische Personal Firewall geschützt. Network Access Control (NAC)-Funktionen sorgen dafür, dass wirklich nur berechtigte Anwender auf das Firmennetz zugreifen dürfen. Mit der ganzheitlichen Remote Access Lösung von NCP haben Unternehmen keine Probleme bei der schnellen Umsetzung von Richtlinienänderungen. Die Kontrolle von Endanwendern ist immer gegeben; die Netzwerkintegrität ist zu keinem Zeitpunkt gefährdet.

Wichtig für IPsec-Anwender: die reibungslose Kommunikation auch hinter Firewalls, die keinen IPsec-Datenverkehr zulassen, ist gewährleistet. Dafür steht die NCP VPN Path Finder Technologie.

Die neue Version des NCP Enterprise HA Servers ist wie das NCP VPN Gateway mandantenfähig. Das bedeutet, eindeutige Abgrenzung von einzelnen Nutzern bzw. Kunden auf einer gemeinsamen Remote Access-Plattform. So lassen sich beispielsweise VPN-Clientlizenzen einzelnen Benutzergruppen zuordnen. Die umfangreiche Statistik enthält wichtige Kenngrößen wie Anzahl VPN Tunnel oder Datendurchsatz. Alle Informationen sind für vordefinierte Zeiträume (letzte Stunde/Tag/Woche/Monat) abrufbar. Die Administration erfolgt ab sofort zentral über das NCP Secure Enterprise Management oder ein Webinterface.

„Remote Access Gateways sind oft auf eine Appliance beschränkt - sie verlangen komplexe Upgrades, einen kostenintensiven Austausch und ressourcenintensive Skalierungen", so Peter Söll, CEO, NCP engineering GmbH. “Eine der Haupttätigkeiten unseres Entwicklungsteam ist, Möglichkeiten zu finden, die traditionellen Beschränkungen aufzuheben. "

Mit der NCP Secure Enterprise Solution steht Unternehmen eine komplette, für Mobile und Desktop Computing optimierte Produktpalette auf Basis von IPsec und/oder SSL-Technologie zur Verfügung. Die Integration in eine bereits vorhandene IT-Infrastruktur ist problemlos möglich.

Zeichen: 2.469

* Wie NCP seine Kunden beim Überdenken ihrer Remote Access Strategie mit der „Next Generation Network Access Technology“ unterstützt, finden Sie hier http://www.ncp-e.com/....

* Einen Screenshot des NCP Secure Servers finden Sie hier: http://www.ncp-e.com/...

* Folgen Sie den NCP Blog auf VPN Haus (http://vpnhaus.ncp-e.com/) oder folgen Sie uns auf Twitter (http://twitter.com/JuergenVPN).
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.