Brand in Geschäftshaus

Trafostation vorsorglich abgeschaltet

(PresseBox) ( Dieburg, )
Bei einem Brand in einem Geschäftshaus in der Dieburger Altstadt war am Mittwoch (18.) auch eine im Haus befindliche Trafostation des Verteilnetzbetreibers (VNB) Rhein-Main-Neckar betroffen. Vorsorglich nahmen die Techniker die Trafostation vom Mittelspannungsnetz. Die Versorgung der Anwohner wurde durch umliegende Stationen übernommen. Eine Versorgungsunterbrechung gab es deshalb nach Angaben des VNB nicht. Nach einer ersten Einschätzung des Technikers vor Ort, war die Trafostation nicht der Auslöser des Brandes.

Sobald Feuerwehr und THW das Gebäude freigeben haben, werden die Techniker der HSE den möglichen Schaden an der Trafostation ermitteln und entsprechende Maßnahmen einleiten. Entgegen anders lautender Meldungen war die betroffene Trafostation nicht für die Versorgung des örtlichen Kranken-hauses zuständig. Das teilte der für den Netzbetrieb zuständige Verteilnetzbetreiber (VNB) Rhein-Main-Neckar mit.

Die HEAG Südhessische Energie AG (HSE) hat aufgrund einer gesetzlichen Vorgabe ihre Aufgaben als Netzbetreiber auf ihre eigenständige Tochtergesellschaft Verteilnetzbetreiber (VNB) Rhein-Main-Neckar GmbH & Co. KG übertragen.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.