PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 525509 (natureOffice GmbH)
  • natureOffice GmbH
  • Tennelbachstraße 71
  • 65193 Wiesbaden
  • http://www.natureoffice.com
  • Ansprechpartner
  • Sandra Millei
  • +49 (69) 1732020-60

natureOffice in Mexiko

Zertifizierung der ersten mexikanischen Druckerei im Bereich Klimaneutrales Drucken

(PresseBox) (Frankfurt am Main, ) Eine der ersten und der erfolgreichsten Green Printing Druckereien aus Mexico City, die
Grupo Industriel Gráfico Taoro SA de CV beteiligt sich nun am natureOffice Verfahren für Klimaneutrales Drucken.
Die, vor 36 Jahren gegründete Druckerei hat bereits vor vier Jahren damit begonnen, den kompletten Workflow im eigenen Betrieb zu durchleuchten und auf Schwachstellen zu überprüfen.

Das Unternehmen hat schon vor längerer Zeit auf Farben auf Pflanzenölbasis umgestellt, setzt bereits mehr als 75% recyceltes Papier ein und berät die Kunden bei der Reduktion von Papier durch den Einsatz effizienterer Prospekte und Broschüren.

Nun hat sich Pedro Enrique Solis Hijar, der Geschäftsführer des Unternehmens entschlossen, das natureOffice Verfahren für Klimaneutrale Printobjekte im Unternehmen einzuführen und künftig den Kunden durch gezielte Informationen näher zu bringen.
Die Vertriebsmannschaft wird geschult und alle Printmaterialien im Unternehmen werden in den nächsten Wochen umgearbeitet um dieses Engagement im freiwilligen Klimaschutz einer breiten Öffentlichkeit vorzustellen.

Wir sind die erste Druckerei in Mexico, die diesen Mehrwert nun aktiv vermarkten kann. Das stellt uns gegenüber anderen Druckereien heraus und ist für uns ein echter USP, so Hijar im Gespräch mit Federico Priesemuth, von natureOffice Mexico. Wir nehmen dieses Thema sehr ernst und freuen uns, unseren Kunden ein weiteres Model im Bereich der Nachhaltigkeit anbieten zu können.

Grupo Industriel Gráfico Taoro SA de CV kompensiert die CO2 Emissionen der Druckobjekte in das mexikanische PlanVivo Projekt Scolei Tè im Süden des Landes. Dieses Aufforstungsprojekt befindet sich in der Region Oaxaca und Chiapas und zählt zu den Armenhäusern des Landes. 2.437 Menschen profitieren von diesem Projekt durch die Aufforstung von 9.645 ha.

Website Promotion