Aufbäumen in Werdohl

natureOffice lädt zum Aufforstungstag auf der Kyrillfläche ein

Werdohl.jpg (PresseBox) ( Frankfurt am Main, )
Das Sauerland ist eine der am stärksten vom Sturm „Kyrill“ betroffenen Regionen in Deutschland. Auch im Stadtwald von Werdohl riss „Kyrill“ am 18. Januar 2007 große Löcher.
2008 beginnt die Zusammenarbeit mit dem Bergwaldprojekt e.V. zur Bewältigung der Sturmschäden im Wald. Auf geräumten Sturmwurfflächen werden von Elsbeere bis Rotbuche nahezu alle standortheimischen Laubbäume zur Begründung einer neuen naturnahen, stabilen Waldgeneration gepflanzt.
Im Rahmen von Deutschland plus veranstalten wir am 14. Oktober den Aktionstag „Aufbäumen im Sauerland“ und pflanzen gemeinsam mit dem Bergwaldprojekt e.V. standortheimische Baumarten. Im Rahmen dieser Aktion wird uns Peter Naumann, aber auch die vor Ort zuständige Forstleitung viel spannendes und wissenswertes über den deutschen Wald und die bereits überall spürbaren Auswirkungen des Klimawandels vermitteln.

Deutschland plus

Mit Deutschland plus bieten wir unseren Kunden, zur Kompensation von unvermeidbaren CO2 Treibhausgasen, ein Klimaschutz-Kombi-Zertifikat mit konkretem Umwelt- und Klimaschutz Engagement in sechs deutschen Regionen an. Nach der ersten Aktion „Aufbäumen im Allgäu“ wollen wir nun auch unseren Kunden aus den Bundesländern Nordrhein-Westfalen, Hessen und der nördlichen Rheinland-Pfalz einladen gemeinsam mit natureOffice und dem Bergwaldprojekt einen aktiven Tag lang an einen der schönsten und spannendsten Orte zu verbringen - dem Wald.

Zur Anmeldung bitte hier klicken.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.