PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 25983 (National Instruments Germany GmbH)
  • National Instruments Germany GmbH
  • Ganghoferstraße 70b
  • 80339 München
  • https://www.ni.com/germany
  • Ansprechpartner
  • Rahman Jamal
  • +49 (89) 74131-30

National Instruments präsentiert ersten auf PCI Express basierenden GPIB-Controller

(PresseBox) (München , ) National Instruments (Nasdaq: NATI) gibt die Markteinführung des in der Prüf- und Messindustrie ersten GPIB-Controllers für PCI Express bekannt. NIs neuer PCIe-GPIB-Controller ermöglicht Mess- und Prüftechnikern jetzt auch die Nutzung der neuesten PC-Technologie zur Gerätesteuerung auf Basis von PCI Express.

Die Controller-Schnittstelle für PCI Express NI PCI-GPIB vereint leistungsstarke Hardware mit einer Vielzahl von Werkzeugen zur Softwareentwicklung und gestaltet so die Anwendungsentwicklung äußerst einfach und zeitsparend. Der PCIe-GPIB beruht auf NIs ASIC TNT GPIB, was ihn zu einem extrem leistungsfähigen IEEE-488.2.-Controller für PCI Express macht. Der ASIC unterstützt Datenübertragungsraten von mehr als 1,5 MB/s unter Verwendung des auf IEEE 488.1 basierenden Byte-orientierten Drei-Draht-Handshake-Protokolls und implementiert das IEEE-488.1-basierte paketorientierte Zwei-Draht-Handshake-Protokoll (HS488) für Datenübertragungen mit mehr als 7,9 MB/s.

Der NI PCIe-GPIB kann mit der Treibersoftware NI-488.2 und jeder beliebigen Entwicklungsumgebung von NI wie zum Beispiel LabVIEW, LabWindows/CVI und Measurement Studio for Microsoft Visual Studio eingesetzt werden. Dieser GPIB-Controller erweitert NIs bereits auf dem Markt etabliertes Portfolio an GPIB-Controllern, das Controller wie zum Beispiel NI GPIB-USB-B, NI GPIB-ENET/100 und NI PCI-GPIB umfasst, um einen neuen Standard.

Die PCI-Express-Schnittstelle basiert auf einer leistungsfähigen seriellen Punkt-zu-Punkt-Verbindung, die eine im Vergleich zu PCI besser skalierbare Busbrandbreite bietet. Dem Standard PCI Express liegt ein Schichtmodell zugrunde, das Abwärtskompatibilität mit vorhandenen PCI-Anwendungen auf Betriebssystemebene gewährleistet. Darüber hinaus bietet PCI Express Schlüsseleigenschaften wie etwa garantierte Bandbreite für Datenerfassungsanwendungen mit hohem Bandbreitenbedarf.

National Instruments Germany GmbH

National Instruments (www.ni.com) revolutioniert die Art und Weise, wie Ingenieure und Wissenschaftler Design, Prototyperstellung und Serieneinsatz von Systemen für Mess-, Automatisierungs- und Embedded-Anwendungen bewerkstelligen. NI stellt seinen Kunden Standardsoftware wie NI LabVIEW sowie modulare, kostengünstige Hardware zur Verfügung und beliefert über 25.000 Unternehmen in der ganzen Welt. Dabei ist selbst der größte Kunde nicht mit mehr als 3 % und kein Industriezweig mit mehr als 15 % am Gesamtumsatz beteiligt. Das im texanischen Austin beheimatete Unternehmen beschäftigt weltweit 5.000 Mitarbeiter und unterhält Direktvertriebsbüros in mehr als 40 Ländern.

In den vergangenen zehn aufeinander folgenden Jahren kürte das Wirtschaftsmagazin FORTUNE NI zu einem der 100 arbeitnehmerfreundlichsten Unternehmen in den USA. Der deutschen Niederlassung NI Germany gelang 2004, 2005, 2008 und 2009 eine Auszeichnung als „Bester Arbeitgeber Deutschlands“ (siehe auch: www.greatplacetowork.de). NI-Aktien werden unter dem Kürzel NATI an der Nasdaq gehandelt. Nähere Informationen hierzu erhalten Sie vom NI Investor Relations Department unter der Telefonnummer +1 512 683-5090, per E-Mail an nati@ni.com sowie im Internet unter ni.com/nati. Aktuelle Informationen zu Verfügbarkeit und Preisen der einzelnen Produkte finden Sie im Online-Katalog unter ni.com/products/d.