NI stellt PXI-Produkte mit 600 MB/s kontinuierlichem Daten-Streaming vor

Neue Produkte für die Reihe PXI Express ergänzen Angebot für IF-/Basisband-Streaming sowie die Aufzeichnung und Wiedergabe von Signalen

München, (PresseBox) - Ingenieure können die neuesten PXI-Produkte von National Instruments (Nasdaq: NATI) einsetzen, um höhere Geschwindigkeiten beim Daten-Streaming zu erreichen, als dies bisher mit einer Standardplattform für die Mess- und Prüftechnik möglich war.

Zu diesen neuen PXI-Produkten (auf Grundlage der Spezifikation PXI Express) gehören modulare Messgeräte, ein Embedded-Controller und RAID-Festplatten-Arrays, die eine kontinuierliche Aufzeichnung und Wiedergabe bis zu 600 MB/s bieten.

Dank dieser neuen Daten-Streaming-Fähigkeiten können Anwender höhere kontinuierliche Geschwindigkeiten bei der Datenerfassung und -erzeugung erreichen, Prüfzeiten reduzieren und neue Anwendungslösungen umsetzen. Für bisherige Daten-Streaming-Applikationen waren dedizierte, proprietäre Systeme erforderlich, die gewöhnlich mehrere Tausend Euro kosteten.

Der neue 16-bit-Signalgenerator NI PXIe-5442 kann Daten von der Festplatte mit der maximalen Rate von 100 MS/s (200 MB/s) zur Erzeugung von Signalen bis zu mehreren Terabyte Länge übertragen. Die Übertragung von Festplatten mit der vom Modul möglichen maximalen Geschwindigkeit verringert Prüfzeiten, indem die Verzögerung durch Laden von Signalen auf langsamere Gerätesteuerungsbusse entfällt.

Das Modul NI PXIe-5442 ergänzt den bereits vorhandenen Digitizer NI PXIe-5122 (zwei Kanäle) mit 100 MS/s und die Digital-I/O-Module NI PXIe-6536/7 (32 Kanäle) mit 25 bzw. 50 MHz, womit NI ein komplettes Produktangebot im Bereich IF-/Basisband- und Mixed-Signal-Streaming bereitstellt. Da PXI Express mit allen bestehenden PXI-Modulen kompatibel ist, können Anwender auch das neue Modul NI PXIe-5442 mit dem Aufwärtswandler NI PXI-5610 einsetzen, um die maximale Echtzeitbandbreite von der Festplatte für das Aufzeichnen und Wiedergeben von Signalen von bis zu 2,7 GHz und bis zu 20 MHz Bandbreite im Bereich Kommunikation sowie Luft- und Raumfahrt zu nutzen.

Neben modularen Messgeräten der Reihe PXI Express, die einen hohen Durchsatz bieten, erfordern Daten-Streaming-Applikationen einen System-Controller mit hoher Bandbreite und einen RAID-Datenspeicher. Dank der vier PCI-Express-x4-Links liefert der neue Embedded-Controller NI PXIe-8130 eine Bandbreite bis zu 4 GB/s an ein PXI-Express-System. Er umfasst den 2,3 GHz Dual-Core-Prozessor Turion 64 X2 von AMD, einen ExpressCard-Steckplatz und Gigabit Ethernet.

Außerdem bietet das neue Modul NI 8262 und die externen RAID-Festplattengehäusen NI HDD-8263 oder NI HDD-8264 kontinuierliches Festplatten-Streaming von bis zu 600 MB/s über lange Zeiträume. Das Modul NI 8262 verfügt über einen PCI-Express-x4-Link, der mit dem 3U großen HDD-8264 (mit zwölf 250 GB SATA-Festplatten, 3 TB) oder dem 1U großen HDD-8263 (mit vier 250 GB SATA-Festplatten, 1 TB) verbunden werden kann.

PXI Express, das eine Erweiterung der PXI-Spezifikation ist, nutzt handelsübliche PC-Technologie, um hinsichtlich Bandbreite, Latenz sowie Timing und Synchronisation die beste Leistung bereitzustellen und ist mit Hard- und Software in den vielen bereits bestehenden PXI-Systemen kompatibel.

Die neuen PXI-Express-Produkte lassen sich mit allen bestehenden PXI-Modulen und vorhandener PXI-Software einsetzen. Alle neuen Produkte können in unterschiedliche Software integriert werden, so auch in die grafische Entwicklungsumgebung NI LabVIEW 8.5, die inhärente Parallelität und Multithreading für Hochgeschwindigkeits-Streaming mit PXI Express bietet. Anwender können bestehenden Programmcode, der für LabVIEW geschrieben wurde, sowie Code für die ANSI-C-Entwicklungsumgebung NI LabWindows™/CVI und NI Measurement Studio für Microsoft Visual Studio mit diesen neuen Produkten verwenden.

Über PXI und modulare Messgeräte

PXI (PCI eXtensions for Instrumentation) ist eine offene Spezifikation der PXI Systems Alliance (www.pxisa.org), die eine robuste, auf PC-basierte modulare Messgeräteplattform definiert, welche für Mess-, Prüf-, Steuer- und Regelanwendungen optimiert ist. Die im Jahr 1997 eingeführte PXI-Spezifikation wird von über 70 Mitgliedsunternehmen unterstützt und es sind mehr als 1.500 Produkte auf dem Markt verfügbar.

Mit modularen PXI-Messgeräten spezifizieren Anwender genau die Funktionalität, die sie benötigen und können dabei aus vielfältigen Mess-, Signalerzeugungs-, RF-/HF-, Stromversorgungs- und Schaltmodulen auswählen. Diese können sie anschließend softwareseitig an ihre speziellen Messaufgaben anpassen. PXI- und modulare Messgeräte ermöglichen hohe Geschwindigkeiten bei der Testdurchführung, indem sie sich die Leistung von Standard-PCs und anspruchsvollen Timing- und Synchronisationstechnologien zunutze machen.

National Instruments Germany GmbH

National Instruments (www.ni.com) revolutioniert die Art und Weise, wie Ingenieure und Wissenschaftler Design, Prototyperstellung und Serieneinsatz von Systemen für Mess-, Automatisierungs- und Embedded-Anwendungen bewerkstelligen. NI stellt seinen Kunden Standardsoftware wie NI LabVIEW sowie modulare, kostengünstige Hardware zur Verfügung und beliefert über 25.000 Unternehmen in der ganzen Welt. Dabei ist selbst der größte Kunde nicht mit mehr als 3 % und kein Industriezweig mit mehr als 15 % am Gesamtumsatz beteiligt. Das im texanischen Austin beheimatete Unternehmen beschäftigt weltweit 5.000 Mitarbeiter und unterhält Direktvertriebsbüros in mehr als 40 Ländern.

In den vergangenen zehn aufeinander folgenden Jahren kürte das Wirtschaftsmagazin FORTUNE NI zu einem der 100 arbeitnehmerfreundlichsten Unternehmen in den USA. Der deutschen Niederlassung NI Germany gelang 2004, 2005, 2008 und 2009 eine Auszeichnung als „Bester Arbeitgeber Deutschlands“ (siehe auch: www.greatplacetowork.de). NI-Aktien werden unter dem Kürzel NATI an der Nasdaq gehandelt. Nähere Informationen hierzu erhalten Sie vom NI Investor Relations Department unter der Telefonnummer +1 512 683-5090, per E-Mail an nati@ni.com sowie im Internet unter ni.com/nati. Aktuelle Informationen zu Verfügbarkeit und Preisen der einzelnen Produkte finden Sie im Online-Katalog unter ni.com/products/d.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Weitere Informationen zum Thema "Hardware":

QCT-Server für Software Defined Storage

Quan­ta Cloud Tech­no­lo­gy (QCT), stellt mit „Quan­ta Grid D52T-1UL­H“ ei­nen Dual-So­cket Ser­ver für ei­ne Höhen­ein­heit vor. Der Rech­ner soll sich ins­be­son­de­re für Soft­wa­re De­fi­ned Sto­ra­ge (SDS) eig­nen. Das hier­ar­chisch auf­ge­bau­te Sys­tem di­ent als Ba­sis-In­fra­struk­tur für gän­gi­ge Sto­ra­ge-Soft­wa­re wie „Mi­cro­soft Sto­ra­ge Spaces Di­rec­t“ (S2D), „VM­wa­re vSan“, „Ha­do­op“ und „Ce­ph“.

Weiterlesen

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.