Weltweites Engagement gegen Internet-Kriminalität: naiin gewinnt erstes Mitglied aus dem Senegal

naiin
(PresseBox) ( Berlin / Dakar, )
naiin erfährt international immer mehr Unterstützung: Die Nichtregierungsorganisation, die sich seit fast 12 Jahren gegen Online-Kriminalität sowie für einen besseren Verbraucher-, Jugend- und Datenschutz aber auch für die Stärkung von Bürgerrechten im Internet einsetzt, kann ihr erstes Mitglied aus dem Senegal begrüßen. Das westafrikanische Land zählt insgesamt 12,6 Millionen Einwohner, von denen nach Angaben der International Telecommunication Union (ITU) mehr als 7 Prozent das Internet nutzen. Seit Juli 2011 ist die naiin-Website unter www.naiin.org/fr/ sowie die Internet-Beschwerdestelle der gemeinnützigen Organisation in der Amtssprache Senegals, auf Französisch, verfügbar.

Ohnehin nimmt der weltweite Zuspruch für naiin beständig zu. So erhält die Organisation nach eigenen Angaben immer mehr Hinweise auf illegale Internet-Inhalte aus dem englisch- und dem französisch-sprachigen Raum. "Die steigenden Besucher- und Hinweiszahlen zeigen, dass sich die internationale Ausrichtung deutlich positiv bemerkbar macht. Dies bestärkt uns in unserer Absicht, unser weltweites Engagement auch in diesem Jahr weiter zu forcieren und unsere Internet-Beschwerdestelle in weiteren Sprachen zur Verfügung zu stellen", erklärt Dennis Grabowski, 1. Vorsitzender von naiin.


Weitere Informationen unter www.naiin.org
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.