PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 230486 (mySoftIT GmbH)
  • mySoftIT GmbH
  • Kerpener Str. 154
  • 50170 Kerpen
  • http://www.mysoftit.de
  • Ansprechpartner
  • Jeannette Peters
  • +49 (2273) 91474-08

mySoftIT: IC for VMware Version 5.5 ab sofort mit Integration in HP Data Protector

Schwerpunkt des aktuellen Quartals-Release sind die Erweiterung für das Hewlett-Packard-Produkt und ein deutlicher Funktionszuwachs.

(PresseBox) (Kerpen , ) IC-CIDeR, die Backup-, Restore- und Disaster-Recovery-Lösung für virtuelle Infrastrukturen aus der Produktwelt „Infrastructure Center for VMware“ (IC), sichert ab sofort auch direkt in Hewlett Packards Open-View Data Protector®. Nach der erfolgreich abgeschlossenen Beta-Phase steht ab sofort die Demo-Vollversion von IC v5.5 auf der Produkt-Site www.mysoftit.com zum Download bereit.

Auch im Data Protector alles auf einen Blick
Das Erfolgsprodukt - beispielsweise IBM-Beacon-Award-2008-Gewinner IC-CIDeR – ermöglicht zeit- und ereignisgesteuerte Image-Backups im ESX-Serverumfeld auf Datenbackendsysteme oder auf lokale und Netzlaufwerke. Es ist zudem das weltweit einzige Produkt auf dem Markt, das sich vollständig in den weit verbreiteten Tivoli® Storage Manager (TSM) von IBM einbinden lässt. Ab Version 5.5 arbeitet IC-CIDeR nun auch ebenso virtuos mit dem HP Data Protector zusammen und sichert virtuelle VMware-Systeme direkt in HP. Alle Informationen vom HP Data Protector sind sogleich über das IC-CIDeR-Modul verfügbar. Somit bietet IC Anwendern eine zentrale Übersicht über die Verfügbarkeit und Sicherheit der Systeme.

Das Programm weist viele Vorzüge auf: Es integriert die gesamten Informationen des Data Protectors bei Backup und Restore, dient als zentrale Überwachungseinheit für alle Sicherungen und Rücksicherungen der HP-Software, kann deren Abläufe zentral analysieren, interpretieren und kommunizieren, und es ermöglicht darüber hinaus sogenannte Full Backups und Differentials sowie ein Generationsmanagement.

Die Funktionalitäten im Detail: Mit IC-CIDeR fahren Administratoren Sicherungen im laufenden Onlinebetrieb („Hot Backup“) und mit einer voll automatisierten Generationsverwaltung (nach Tagen „Retention time“ oder Generationen). Full-Backups sind ebenso möglich wie Differential Backups. So sichert die Software im Differential Backup nur die neuen Datenblöcke, die nicht in einer vorherigen Sicherung erfasst worden sind, was deutlich Platz auf der Sicherungslokation spart. Durch das höchst performante und mit stärkster Komprimierungsrate entwickelte spezielle Verfahren des IC, Backups maximal zu minimieren, schafft IC-CIDeR zudem zusätzlichen Speicherraum.

IC-CIDeR kommuniziert mit den VMware-Produkten ESX, ESXi und Virtual Center und bedarf keiner zusätzlichen Software-Installation auf den ESX-Servern. Zudem verfügt IC-CIDeR über die gemeinsame, eigenständige Benutzeroberfläche der IC-Produktwelt. Vorteil dieser herausragenden GUI: Auch Systemadministratoren, die neu in IC einsteigen, finden sich dort intuitiv und zügig in allen IC-Modulen zurecht.

Bereits vollzogene Sicherungen („Repositorys“) zeigt IC for VMware 5.5 übersichtlich in einer Baum- oder Tabellenstruktur an. Die Rücksicherung von Daten erfolgt schnell dank des eingebauten „Quick Wizard“, auch ohne Kenntnisse über die angeschlossene Speichersoftware, wie HP oder IBM, und schließlich verfügt die Software über ein ausführliches Event- und Reporting-System.

Zudem lässt die Software die Sicherung ganzer VM-Gruppen zu, sodass das Management von komplexen Farmen wesentlich vereinfacht wird. Es können auch einzelne virtuelle Platten gesichert und/oder wiederhergestellt werden. Das bedeutet: Der Administrator kann einzelne oder sämtliche virtuellen Platten wiederherstellen, und auch per Fernzugriff über den IC-Client sind einzelne Sicherungsjobs oder komplette Sicherungsjobgruppen möglich.

Informationen: www.mysoftit.com

mySoftIT GmbH

Die mySoftIT GmbH:
Die mySoftIT GmbH entwickelt systemnahe Software für virtuelle IT-Umgebungen. Automation, Sicherung und Management der zentralen IT stehen dabei im Mittelpunkt der Entwicklung. Die Basis ist verankert in dem Kernprodukt IC (Infrastructure Center for VMware). Zusätzlich werden Produkte für die Bereiche Connectivity und Mobility entwickelt und angeboten. Mit den seit 2002 im deutschen Markt etablierten Lösungen, verfügt das national und international tätige Unternehmen über eine breite Kundenbasis. Das Kerpener Unternehmen vertreibt seine Produkte über die Value Added Reseller Adcon, Cancom-Sysdat, ConforChem Consulting, Comparex, Incat, Fritz & Macziol, RZNet, und Spirit/21 Die mySoftIT führt technologische und Business-Partnerschaften mit VMware, Citrix und IBM und mit den Distributoren Tech Data/Azlan, Bell Micro und Frank Linux Systems.
VMware ist eine eingetragene Marke der VMware, Inc. IBM und Tivoli sind eingetragene Handelsmarken von International Business Corporation USA und/oder anderer Länder, HP ist eine eingetragene Marke von Hewlett-Packard Company in den USA und/oder anderer Länder.