Hotel Abinea – einfach erweitern mit myGEKKO

Hotel Abinea in Kastelruth / Südtirol mit intelligenter Gebäudeautomation von myGEKKO
(PresseBox) ( Bruneck (BZ), )
Das ****S Romantik Spa Hotel Abinea in Kastelruth wurde in den letzten Jahren immer wieder erweitert und ist heute eines der top Sport-, Romantik- und Wellnesshotels in Südtirol. Seit 2008 gehört auch das Konzept von myGEKKO dazu und so ist das Hotel auch in Zukunft flexibel und offen erweiterbar.

Vor mittlerweile zwölf Jahren hat sich Herr Perathoner dafür entschieden, einen neuen Zimmertrakt an sein Hotel zu bauen und die komplette Heizanlage zu erneuern. Ihm zur Seite stand Elektrotechniker und langjähriger myGEKKO-Partner Elektro Prader GmbH in Lajen (www.prader.eu). Bereits damals konnte sich Elektro Prader für die Komplettlösung für Installation und Regelung von myGEKKO begeistern. Das Konzept war von Anfang an seiner Zeit voraus und auch der Hotelier Herr Perathoner erkannte die innovative und vorausschauende Technik dahinter.

Im Laufe der Jahre wurde das Hotel kontinuierlich erweitert. Eine neue Wellnessanlage, Küche, Restaurant, Schwimmbäder und vieles mehr wurden gebaut, erneuert oder hinzugefügt. Dank des offenen Systems von myGEKKO, war das kein Problem. Das plattform- und verkabelungsunabhängige Konzept macht es möglich, dass jedes neue Gerät und jeder neue Trakt an das bestehende Betriebssystem zusätzlich angebunden werden kann. Dadurch ist und bleibt das Hotel stets erweiterbar und auch wandelbar, denn myGEKKO passt sich an jede Veränderung und jeden Stil einfach und unkompliziert an.

Ein weiterer Vorteil für Herrn Perathoner und sein gesamtes Team stellt die benutzerfreundliche Bedienoberfläche dar. Der Displaycontroller myGEKKO SLIDE ermöglicht eine schnelle Übersicht über alle Gewerke und Herr Perathoner kann im Falle einer Fehlermeldung umgehend reagieren. Jeglicher Bereich ist mit diesem Dashboard regulierbar, kontrollierbar und anpassbar. Zudem arbeiten alle Gewerke, die an myGEKKO angebunden sind, zusammen. Das macht jeglichen Bereich des Hotels nicht nur effizienter, sondern auch kostensparender. Natürliche Ressourcen werden genutzt und intelligent eingesetzt. myGEKKO fungiert also nicht nur als Kontroll- und Regelungssystem, sondern auch als Energie-Manger.

Im Jahr 2020 erfolgte der neueste Umbau und das Hotel wechselte auf die neue Bedienoberfläche inklusive einheitlichem Dashboard für die Kontrolle und Überwachung des gesamten Hotels. Bereiche wie Zimmersteuerung, Heizung, Klima, Lüftung, Sauna- und Schwimmbadsteuerung, Energieoptimierung, E-Mobil Ladesteuerung, Bewässerung usw. sind nun an myGEKKO angebunden und können mit nur einer Bedienoberfläche geregelt werden. Auf einem Blick kann so Herr Perathoner sämtliche Anlagen einsehen, optimieren und mit wenigen Klicks Funktionen hinzufügen oder abändern.

Mittlerweile befinden sich insgesamt acht Stück myGEKKOs im Einsatz, davon sechs SLIDE 2 und zwei BASE R24 der neuesten Generation mit Raumbus-Schnittstelle. Das Konzept von myGEKKO machte die Verwendung von vielen verschiedenen Installationssystemen in den letzten zwölf Jahren möglich: WAGO, RIO, KNX, Raumbus, MBUS, DALI und Modbus RTU/TCP wurden für Schnittstellen an unterschiedlichen Gewerken verwendet. Somit kann Herr Perathoner stets frei entscheiden, welche Gerätehersteller er in seinem Haus bevorzugt verwenden möchte.

Dank myGEKKO ist das Hotel immer auf dem neuesten technischen Stand und wird es auch in Zukunft bleiben. Das Konzept ist offen konzipiert und macht auch ein späteres Hinzufügen von Geräten, Funktionen oder Trakte möglich. Dadurch kann jeder Hotelier sichergehen, dass er in jeder Situation für die Zukunft gerüstet ist – egal, welche Erweiterungen noch kommen mögen.

Erfahren Sie mehr über das Smarte Hotel mit der Gebäudeautomation von myGEKKO.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.