PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 756419 (Murtfeldt Kunststoffe GmbH & Co. KG)
  • Murtfeldt Kunststoffe GmbH & Co. KG
  • Heßlingsweg 14-16
  • 44309 Dortmund
  • http://www.murtfeldt.de
  • Ansprechpartner
  • Anke Theißen
  • +49 (231) 20609-512

Original Werkstoff "S" plus+® LFS ESD: Äußerst reibungsloser, silikonfreier Kunststoff als idealer Gleitpartner für POM-Kunststoffketten im Automotive-Bereich

(PresseBox) (Dortmund, ) Er sitzt nicht im oder am Auto, sondern über, unter oder neben diesem. Und zwar in den Fertigungsstraßen während der Herstellung der Fahrzeuge. Gemeint ist der neue Kunststoff Original Werkstoff "S“ plus+® LFS ESD aus der Reihe der Murtfeldt "S“ plus+®- Familie, der verbaut als technischer Kunststoff perfekt in die Anlagen der Automotivhersteller passt.

Wie schon seine „Geschwister“ Original Werkstoff "S“® plus+ LF und LF ESD besticht auch dieser Kunststoff über eine hohe Gleitfreudig- und Verschleißfestigkeit dank eines gleichbleibend geringen Gleitreibungskoeffizienten. Dieser ermöglicht eine erhöhte Laufgeschwindigkeit von Maschinen bei gleichzeitig verringertem Abrieb und folglich geringerer Wartungsintensität.

Doch anders als die anderen beiden Kunststoffe kommt Original Werkstoff "S“® plus+ LFS ESD dank der Verwendung eines Additivs ohne Silikon aus und empfiehlt sich aufgrund dessen für den Einsatz in die Produktion der auf Silikon äußerst empfindlich reagierenden Autobauer. Seine Gleitoptimierung entfaltet sich insbesondere mit einem Gleitpartner aus POM. Optimal für die Autobranche, denn die meisten der hier eingesetzten Kunststoff- und Gliederbandketten sind aus POM hergestellt. Murtfeldt Kunststoffe stellt seinen jüngsten Kunststoff erstmalig auf der Stuttgarter Motek im Herbst 2015 vor.

Murtfeldt Kunststoffe punktet nun auch mit 3D-Druck

Ganz andere Materialien setzt der Dortmunder Kunststoffhersteller und –zerspaner bei seinem neuesten Produktionsverfahren ein: Beim additiven Fertigen - landläufig als 3D-Druck bekannt – werden die Materialien Murprint ABS, Murprint PC und Murprint PA verwendet. Während die beiden zuletzt genannten Materialien in den Farben weiß bzw. schwarz zur Verfügung stehen, gibt es Murprint ABS in sechs Farben. Gerade dieser Werkstoff ist ideal für eine vielseitige Nachbearbeitung geeignet. Ob z.B. kleben, fillern, schleifen, lackieren oder laserbeschriften – Murtfeldt Kunststoffe bietet all diese Verfahren an.

Beim 3D-Druck selbst bedient sich der Dortmunder Kunststoffexperte des sog. FDM-Verfahrens (die sog. Schmelzschichtung), bei dem das drahtförmige Modellmaterial, das sich auf Spulen befindet, durch Schmelzen Schicht für Schicht aufgetragen wird und so das gewünschte Bauteil geformt wird.

Nach einer intensiven Testphase verfügt Murtfeldt über ein profundes Wissen und ist in der Lage, professionelle 3D-Druckbauteile anhand von CAD-Modellen für belastbare Prototypen, Kleinserien und Funktionsmodelle herzustellen. Auch das Einbringen von Einlegeteilen (Gewindeeinsätze, Sechskantmuttern, etc.) ist möglich.

Die Vorteile dieses Verfahrens liegen in der Herstellung kostengünstiger Prototypen, der schnellen Verfügbarkeit und geringer Planungskosten. Liegen auf Kundenseite keine CAD-Daten vor, ist die Murtfeldt Anwendungstechnik selbstverständlich in der Lage, diese zu erstellen. Weitere Informationen zu diesem Thema in Kürze unter www.murprint.de .

Website Promotion

Murtfeldt Kunststoffe GmbH & Co. KG

Bereits in den 50er Jahren entwickelte Murtfeldt mit dem Werkstoff S einen Kunststoff, dessen Gleit- und Verschleißeigenschaften bis heute ungeschlagen sind. Seitdem charakterisieren ideenreiche Entwicklungen das Dortmunder Unternehmen. Murtfeldt gehört heute zu den weltweit führenden Herstellern für Führungssysteme und gleitfördernde, verschleißfeste Kunststoffe. Überall dort, wo verpackt, abgefüllt und transportiert wird, kommen Murtfeldt Produkte zum Einsatz. Mit rund 220 Mitarbeitern in Dortmund und Tochterunternehmen in den Niederlanden, Italien und Tschechien, Außendienstmitarbeitern, die Kunden vor Ort beraten sowie weiteren Partnern in fast allen Ländern Europas verfügt Murtfeldt über ein flächendeckendes Produktions-, Vertriebs- und Servicenetz. Vor allem umfassende und kompetente Beratung steht im Vordergrund jeder Geschäftsbeziehung. Murtfeldt unterhält daher mit der hausinternen Abteilung Anwendungstechnik ein hoch qualifiziertes Consultingteam, das sich vornehmlich aus Maschinenbau-Ingenieuren zusammensetzt.