MATERIALICA 2009 baut Status als Leitmesse für Materialzulieferung aus

Product Engineering in Motion

(PresseBox) ( München, )
Erfolgreiches Product Engineering wird immer dann Realität, wenn innovationsorientierte Kernkompetenzen zum richtigen Zeitpunkt zusammengeführt werden. Auch in diesem Jahr trafen sich die Experten auf der MATERIALICA - 12. Internationale Fachmesse für Werkstoffanwendungen, Oberflächen und Product Engineering, die vom 13. - 15. Oktober 2009 auf dem Gelände der Neuen Messe München veranstaltet wurde. Um die Einzelthemen der Fachmesse zu stärken, wurden unter der Dachmarke der MATERIALICA vier Schwerpunkte veranstaltet: COMPOSITES, METAL LIGHT, CERAMICS und SURFACE. So präsentierte sich die MATERIALICA mit 283 vertretenen Unternehmen aus 11 Ländern sowie mit einem erweiterten Kongress- und Konferenzprogramm, das gemeinsam mit der parallel veranstalteten Messe eCarTec 10.624 internationale Besucher nach München lockte.

Die MATERIALICA ist die einzige Veranstaltung in Deutschland, die sich ausschließlich dem Thema Materialzulieferung verschrieben hat. Gezeigt wurden Materialien, Bauteile und Komponenten, die sich weiter am Markt durchsetzen und in andere Anwendungsbereiche vordringen sollen. "Aber die MATERIALICA ist nicht nur eine Messe, sondern der Informations- und Wissenstreffpunkt des Product Engineerings. Deshalb haben wir in diesem Jahr Kongresse zu den Themen Composites, Surface, Bootsbau und Design parallel angeboten", so Robert Metzger, Geschäftsführer der MunichExpo Veranstaltungs GmbH und Ausrichter der MATERIALICA. "Durch dieses zusätzliche Informationsangebot konnten sich die Experten aller MATERIALICA-Themen und -Zielbranchen noch umfassender und vertieft informieren. Auch von dem so gewollten Synergie-Effekt mit der parallelen eCarTec - 1. Internationalen Messe für Elektromobilität - konnten die Aussteller der MATERIALICA profitieren - es wurde ein hoher Zuwachs an Besuchern aus der Automotive-Branche verzeichnet."

Zielgruppe erreicht - hohe Qualität der Besucher wird gelobt

Die MATERIALICA 2009 überzeugte auch in diesem Jahr wieder die Aussteller. "Die Messe ist sehr vielseitig, die Besucher kommen aus den verschiedensten Bereichen des Product Engineerings. Von der hohen Qualität der Besucher waren wir sehr überrascht", so Dipl.-Ing. Georg Remm, Technischer Vertrieb, DIAB GmbH. "Wir sind mit dem Messeverlauf sehr zufrieden. Die Frequenz auf unserem Messestand war sehr hoch", stellt Marcus Spanring, Technischer Leiter, Diamond Aircraft Industries GmbH. Auch Dr. Michael Schmitt, Technical Account Manager, Innovation Friction, Sealing and Paper der Teijin Aramid GmbH ist voll des Lobes: "Die Messe war wirklich sehr gut. Und zusammen mit der eCarTec eine absolute Bereicherung der Messelandschaft." Auch Erstaussteller konnten ein positives Fazit ziehen: "Wir waren in diesem Jahr das erste Mal als Aussteller auf der MATERIALICA vertreten. Mit der Messe und der Besucherqualität sind wir sehr zufrieden - alle Gespräche waren sehr fundiert", so Rainer Sieberth, Sales Manager, voestalpine Krems GmbH. "Die Messe hat sich täglich gesteigert - es ist sehr gut für uns gelaufen", so Carsten Schmidt, Projektmanager, EPG AG. Und Matthias Hörhager, Leiter Marketing von Becker Carbon GmbH, bringt es auf den Punkt: "Der Verlauf der MATERIALICA war sehr positiv. Wir kommen gerne wieder."

Termin 2010

Den nächsten Termin zur MATERIALICA vom 19. bis 21. Oktober 2010 haben sich die Experten des Product Engineerings bereits notiert. Die Messe eCarTec läuft ebenfalls wieder zum selben Termin als parallele Veranstaltung.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.