PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 181921 (mtk Peter Kron GmbH)
  • mtk Peter Kron GmbH
  • Zossener Strasse 55 - 58, Aufgang B
  • 10961 Berlin
  • http://www.mtk-biomed.com
  • Ansprechpartner
  • Amir Abdel Rahim
  • +49 (30) 69818845

TopClinica 2008: Treffen unter Partnern

(PresseBox) (Berlin, ) mtk biomed und STI Deutschland GmbH/TBS DE präsentieren auf ihrem Gemeinschaftsstand zur TopClinica 2008 herstellerunabhängige Lösungen für die Medizintechnik. Ort: Halle 1, Stand 1 H 31.

Als europaweit größter herstellerunabhängige Anbieter von Mess- und Prüftechnik für die Medizintechnik präsentiert mtk biomed zur TopClinica eine Auswahl aus dem umfangreichen Angebot an Sicherheitstestern, Defibrillatortestern, Patientensimulatoren, NIBP-Testern, SpO2-Testern, HF-Testern, Infusionspumpentestern, Endoskop- und Lichtleitkabeltestern, Lichtmesstechnik sowie Prüf- und Dokumentationssoftware. Der Beatmungsgerätetester FlowAnalyser PF-300 samt Zubehör (SmartLung, FlowLab™) wird am Stand direkt vom Schweizer Hersteller imtmedical ag vorgestellt. Ein besonderes Messe-Highlight sind die Messgeräte der neuen Medizintechniklinie SECULIFE des Nürnberger Traditionsherstellers GMC-I Gossen Metrawatt.

STI Deutschland GmbH/TBS DE: Instandhaltung in der Endoskopie auf internationalem Niveau

Der italienische Konzern TBS (Telematic & Biomedical Services) ist Europas größter und herstellerunabhängiger Dienstleister in der Medizintechnik und liefert Lösungen für die Aufgaben, die sich durch die Konvergenz des europäischen Gesundheitswesens stellen. Mit Hauptsitz in Triest ist TBS im Bereich der Krankenhausinformationssysteme (KIS), Telemedizin und Gerätemanagement in der Medizintechnik aktiv.

Seit 25 Jahren ist STI Deutschland GmbH Spezialist für Reparatur und Instandhaltung von flexiblen Endoskopen der führenden drei Hersteller und insgesamt seit 13 Jahren in Europa tätig. Nach dreijähriger Zugehörigkeit ist STI nun auch formal mit TBS fusioniert.

Durch die enge Verflechtung der einzelnen Geschäftsfelder ergeben sich hervorragende Synergieeffekte und die Vernetzung von bisher getrennt betrachteten Aufgaben im Krankenhaus. Ein Beispiel ist die Einbindung von Bilddaten aus der Endoskopie in die elektronische Patientenakte mit Blick auf Terminabläufe in der Klinik. Durch die Verzahnung der Geschäftsbereiche können zusätzlich Abrechnungsaspekte berücksichtigt werden (KIS) und Anbindungen für die nachklinische Patientenversorgung (Telemedizin) geschaffen werden.
Die Endoskopie profitiert von mittlerweile 7 Stützpunkten und über 80 Technikern in Europa. Aus dieser Konstellation ergeben sich hohe Fallzahlen, verbunden mit hohem Know how in der Beratung, rationellem Einkauf und günstigen Reparaturpreisen für die Kunden.

Weiterer Vorteil: Innerhalb dieser leistungsstarken Struktur können auch Instandhaltungsverträge, Vollversorgungsverträge, Beschaffung und Finanzierungsmodelle auf fairer und preisgünstiger Basis angeboten werden. Diese Leistungen basieren, dank der europaweiten Tätigkeit, auf sicherheitstechnisch höchstem Niveau, bei Beachtung aller juristischen Anforderungen.

Niederlassungen der TBS-Gruppe sind Belgien, Deutschland, England, Frankreich, Holland, Italien, Österreich, Portugal und Spanien. Weitere, in den nächsten Monaten in Nordeuropa entstehende Vertretungen, sind ein Indiz für die erfolgreiche Strategie des Unternehmens.