Attraktiver Auftrag für MT-Energie aus Großbritannien

(PresseBox) ( Zeven, )
Die Isle of Wight vor der Südküste Großbritanniens ist bekannt als interessantes Reiseziel für Touristen und Musikfreunde. Durch die benachbarten Offshore-Projekte hat die Nutzung der Windenergie bereits eine besondere Bedeutung für die Insel. Jetzt wird der Energiemix ergänzt durch regenerativ erzeugten Strom aus einer Biogasanlage. Den Auftrag für die Realisierung des Projekts hat der norddeutsche Biogasspezialist MT-Energie erhalten.

In der ersten Ausbaustufe wird die geplante Drei-Behälter-Anlage der Black dog Biogas Ltd. auf eine Leistung von 500 kW ausgelegt. Im zweiten Schritt ist die Erweiterung durch die Installation eines Satelliten-BHkW vorgesehen. Im Detail besteht die Biogasanlage aus einem Fermenter mit einem Durchmesser von 24 Metern und einer Höhe von sechs Metern, einem Nachgärer (23 x 6 m) und einem Gärproduktlager (32 x 6 m).

Zur weiteren technischen Ausstattung gehören das innovative Nasseintragssystem MT-MixBox sowie ein Separator zur Verdünnung der eingebrachten Substrate. Dieser ist notwendig, da der Substratmix der Biogasanlage einen hohen Anteil an Roggen-GPS enthält. Zu den weiteren Inputstoffen zählen Maissilage und Rindermist. Später könnten auch Lebensmittelabfälle, Klärschlamm und Glyzerin zum Einsatz kommen. Auf Grund der besonderen Lage in einer Meeresbucht sind während der Bauphase und im späteren Betrieb besondere Auflagen für den Gewässerschutz zu beachten.

Die Abwärme aus dem BHKW soll in einer benachbarten Fabrik für die Herstellung von Windkraftanlagen genutzt werden. Das geplante Satelliten-BHKW mit einer Leistung von 250 kW soll direkt neben einem Krankenhaus aufgestellt werden, um auch dort die Abwärme sinnvoll nutzen zu können.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.