Online-Shops am Anschlag

Transportschäden im Versandhandel – wie vermeiden?

Transportschäden sind vermeidbar. Mit dem Datenlogger MSR175 lassen sich Transporte zuverlässig überwachen. (PresseBox) ( Seuzach, )
Die Corona-Krise bedeutet für den Online-Handel sowohl Chance wie auch Herausforderung. Denn Versandhäuser oder Online-Verkäufer sind für die ordnungsgemässe und schadensfreie Zustellung der bestellten Ware verantwortlich. Um bei logistischen Höchstleistungen Kostenfallen durch Transportschäden zu vermeiden, lassen sich präventiv oder auch zur Ermittlung von Schadens-Ursachen Mini-Datenlogger als Warenbegleiter einsetzen. Sehr bewährt haben sich für derartige Aufgaben die nur etwa daumengrossen Datenlogger MSR175 des Schweizer Technologieunternehmens MSR Electronics GmbH. Ihre hochpräzisen Beschleunigungs-, Temperatur- und Feuchte-Sensoren registrieren (je nach Typvariante) alle Beeinflussungen wie beispielsweise Stösse, schädliche Temperaturen oder Feuchtigkeit zusammen mit der genauen Zeit und speichern alles für eine spätere Auswertung am PC ab. Die Speicherkapazität des Transport-Datenloggers von über 2 Mio. Messwerten reicht zur Aufzeichnung der Ereignisse auch auf sehr langen Transportwegen aus. Mit diesen detaillierten Daten lassen sich präventiv Verpackungen optimieren oder im Nachhinein Schadens-Verursacher feststellen.

 
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.