MSF-Vathauer präsentiert sich auf der Messe Forum Maschinenbau 2012 in OWL

Dezentrale Antriebstechnik auf der FMB 2012

Der MONO-SWITCH Field Power® aufgesteckt auf die Power-Box (PresseBox) ( Detmold, )
Auf der regionalen Messe Forum Maschinenbau - FMB 2012 in Bad Salzuflen stellt MSF-Vathauer Antriebstechnik dem regionalen Markt energieeffiziente Technologien und innovative Automatisierungstechnik vor

Wachsende Anforderungen an die Automatisierungstechnik sowie der Bedarf an intelligenten Lösungen zeichnen sich in Deutschland sowie auf dem regionalen Markt in OWL ab.

„Das Umfeld in Deutschland kühlt sich gerade zwar etwas ab, dennoch besteht nach wie vor ein ungebrochenes Interesse an innovativer Technologie in der Antriebstechnik.“, sagt Marc Vathauer, Geschäftsführer der MSF-Vathauer Antriebstechnik GmbH & Co KG. Auf dem Messestand werden auf der Messe zahlreiche Produkte für den Maschinenbau sowie für fördertechnische Anwendungen vorgestellt. Die Präsenz in Ostwestfalen Lippe ist für MSF-Vathauer ein wesentlicher Bestandteil.

Speziell auf der FMB zeigt MSF-Vathauer intelligente, dezentrale Antriebstechnologien wie bspw. VECTOR basic und VECTOR 54 für einfache Zuführfördertechnik. Aber auch für Intralogistikanlagen oder für den innerbetrieblichen Warentransport aller Art werden MONO-SWITCH Field Power® und VECTOR Field Power® anhand einer Fördertechnikanwendung gezeigt. Des weiteren zeigt MSF-Vathauer interessante Anwendungsspezifische Lösungen aus dem Servotechnikbereich.

Weiterführende Informationen unter: www.msf-technik.de
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.