PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 234152 (MSC Software GmbH)
  • MSC Software GmbH
  • Am Moosfeld 13
  • 81829 München
  • http://www.mscsoftware.com
  • Ansprechpartner
  • Syllvett Pommer
  • +49 (89) 431987-486

MSC.Software wird wichtiger Simulationspartner von EADS beim strategischen Programm „PHENIX“ um PLM zu harmonisieren

Harmonisiertes PLM (Produktlebenszyklusmanagement) sorgt für eine verbesserte Unternehmensintegration, reduziert die Zeit bis zur Markteinführung und erhöht die Produktqualität insgesamt

(PresseBox) (München , ) 26. Januar 2009 – MSC.Software (NASDAQ: MSCS), weltweit führender Anbieter von Simulationslösungen für Unternehmen, einschließlich Software und -dienstleistungen, gab heute bekannt, dass man künftig im Rahmen der EADS-Initiative PHENIX mit der EADS als Hauptpartner für virtuelle Produktentwicklungslösungen (VPE) in allen Geschäftsbereichen des Unternehmens zusammenarbeitet. PHENIX, eine unternehmensweite Initiative des EADS-Konzerns, wurde 2007 ins Leben gerufen. Ziel dieses Programms ist die Harmonisierung und Standardisierung von Methoden, Prozessen und Tools rund um PLM über alle Geschäftsbereiche des Unternehmens hinweg. Jean Botti, technischer Leiter bei EADS, und Bill Weyand, CEO bei MSC.Software, unterzeichneten zu diesem Zweck am 18. Dezember 2008 einen neuen Partnerschaftsvertrag.

Diese Harmonisierung wird zu einer verbesserten Kommunikation zwischen den einzelnen EADS-Abteilungen führen, die Zeit bis zur Markteinführung reduzieren und die Produktqualität insgesamt verbessern. EADS hat sich für MSC.Software als Hauptpartner für die Entwicklung einer multidisziplinären Simulationsstrategie entschieden. In diesem Zusammenhang soll die SimEnterprise-Produktreihe von MSC.Software, einschließlich MD Nastran und SimXpert sowie SimManager, als allgemeine Lösung für die künftige Produktentwicklung bei EADS zum Einsatz kommen. SimXpert bietet eine einzigartige multidisziplinäre Benutzerumgebung auf Basis von Vorlagen, sog. Templates. SimManager liefert, mit nahtlos integrierten industriellen Simulationsprozessen und Anwendungen zum Content Management die ideale Ergänzung. Hierdurch wird eine Rationalisierung des Produktentwicklungsprozesses, eine Senkung der Kosten und eine Verbesserung der Produktqualität ermöglicht.

„Dieser Ansatz wird eine Verbesserung der globalen Zusammenarbeit zwischen den einzelnen Bereichen und den zahlreichen Spezialisten, die EADS als Großunternehmen beschäftigt, zur Folge haben. MSC.Software wird unser Hauptlieferant für mechanische Simulationen und der Schlüsselpartner zur Vorbereitung multidisziplinärer Lösungen für die künftige virtuelle Produktentwicklung. Dies ist ein wichtiger Meilenstein für das bereichsübergreifende PHENIX-Programm von EADS und global gesehen für die gesamte Harmonisierung von PLM-Methoden, -Prozessen und -Tools zwischen den jeweiligen Betriebseinheiten”, erläuterte Jean-Yves Mondon, Leiter des PHENIX-Programms bei EADS.

„EADS wird in hohem Maße von dieser neuen strategischen Partnerschaft und der Schaffung einer standardisierten virtuellen Produktentwicklungsumgebung für Simulationen, die zweifellos mehr Innovation, eine kürzere Markteinführungszeit, eine verbesserte Produktqualität und Kosteneinsparungen zur Folge haben wird, profitieren“, so der technische Leiter Jean Botti.

„Wir sind hocherfreut darüber, dass MSC.Software Hauptpartner für die Implementierung von Unternehmenslösungen zur virtuellen Produktentwicklung im Rahmen des PHENIX-Programms von EADS wird“, kommentierte Bill Weyand, CEO bei MSC.Software, die Entscheidung. „Diese strategische Partnerschaft unterstreicht die Stärke von MSC.Software in der Welt der virtuellen Produktentwicklung. Wir freuen uns auf eine dauerhafte Partnerschaft mit EADS, in deren Rahmen wir das Unternehmen in seinen Bemühungen um die weitere Entwicklung einer standardisierten Simulationsumgebung unterstützen werden.“

MSC Software GmbH

MSC.Software (NASDAQ: MSCS), führender Anbieter von unternehmensorientierten Simulationslösungen einschließlich Software und Services, kündigte heute eine integrierte Simulationslösung für PTC-Produkte im Rahmen der neuen Version SimEnterprise R3 an. Durch die integrierte Simulationstechnologie von MSC.Software haben PTC-Nutzer nun die Möglichkeit, optimierte CAE-Verfahren zu automatisieren sowie Analysedaten gemeinsam zu nutzen und wiederzuverwenden. Auf diese Weise soll die Effizienz der virtuellen Produktentwicklung stark verbessert werden.

SimEnterprise ermöglicht den Nutzern von CAD- und PDM-Anwendungen von PTC, die Effizienz ihrer Konstruktionsumgebung durch virtuelle Tests und Validationen zu verbessern und gleichzeitig die Analysemöglichkeiten mittels SimEnterprise zu erweitern. SimEnterprise stellt verschiedene funktionelle Simulationsebenen zur Verfügung, die vollständig in PTC-Anwendungen integriert sind. Die Lösungen reichen von MD Nastran für lineare, nichtlineare und thermische Analysen über MD Adams für Bewegungsanalysen bis hin zu integrierten Analysefunktionen für Lärm-, Vibrations- und explizite Analysen wie z.B. für Fallversuche.