PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 773938 (MSC Technologies GmbH)
  • MSC Technologies GmbH
  • Industriestraße 16
  • 76297 Stutensee
  • http://www.msc-technologies.eu
  • Ansprechpartner
  • Rosemarie Krause
  • +49 (89) 9066-37

MSC Technologies präsentiert Qseven-Modul mit neuesten Atom-Prozessoren von Intel für höhere Rechen- und Grafikleistung

(PresseBox) (Stutensee, ) MSC Technologies, ein Geschäftsbereich von Avnet Inc. (NYSE: AVT), stellt das Qseven-Modul MSC Q7-BW vor, das auf den neuen N3000-Prozessoren von Intel® beruht (Codename „Braswell“), die höhere Rechenleistung bei niedrigerer Stromaufnahme sowie deutlich mehr Grafikleistung bringen als die Vorgänger aus der E3800-Generation. Ebenso wie die sehr erfolgreichen „BayTrail“-basierenden Qseven-Module verfügt das neue MSC Q7-BW über eine weitreichende Speicherausstattung: bis zu 8GB DRAM, bis zu 64GB eMMC Flash und bis zu 64GB SATA Flash Disk (SSD). Eine Flash-SSD ist besonders dann sehr hilfreich, wenn bestimmte Betriebssysteme ohne externes Boot-Medium gestartet werden sollen.

Das Modul MSC Q7-BW basiert auf den neuen Atom-Prozessoren N3000, die Intel in der neuen, stromsparenden 14nm-Technologie fertigt und die als Quad- und Dual-Core-Chips mit bis zu 2,4GHz Takt weniger als 6 Watt Leistung verbrauchen. Darüber hinaus verfügen die Bausteine über Intels neue Gen 8 Grafikeinheit, die mit bis zu 16 Graphics Execution Units ausgestattet ist. Damit können die N3000-Prozessoren Grafikauflösungen bis zu 4k (3840 x 2160) darstellen, bis zu drei unabhängige Displays ansteuern und DirectX 11.1, OpenGL 4.2 und OpenCL 1.2 implementieren. Der eingebaute H.265/HEVC Video-Decoder mit Hardware-Beschleunigung kann gestreamtes 4k-Video in Echtzeit darstellen. Zu den Grafikschnittstellen des Qseven-Moduls gehören ein Zeikanal-LVDS-Port, das optional für embedded DisplayPort 1.3 verwendet werden kann, und ein Dual-Mode DisplayPort-Interface, das das Ansteuern von Displays mit HDMI 1.4b, DVI und DisplayPort 1.2 erlaubt.

Das neue MSC Q7-BW verfügt über sehr ähnliche Eigenschaften wie das Vorgänger-Modul und unterstützt Gigabit LAN, PCI Express, USB 3.0 und USB 2.0 Host, wozu optional auch Ports mit USB 3.0 und USB 2.0 Device-Funktion gehören. Einige Features des Moduls wurden aber deutlich verbessert: so unterstützt die Speicherschnittstelle nun auch DDR3L-1600, was für schnellere Speicherzugriffe sorgt, und mit SATA-III werden schnellere Transfers von und zu externen Speichermedien möglich. Auch wenn eine Modulvariante mit on-board SSD Flash Disk ausgestattet ist, so steht auf dem Trägerboard immer noch zumindest eine SATA-Schnittstelle zur Verfügung.

Das MSC Q7-BW wurde nach dem neuen Qseven Rev. 2.0 Standard entwickelt und ist für den kommerziellen Temperaturbereich ausgelegt. Es verfügt über schnellere Speicherzugriffe und höhere Rechen- und Grafikleistung als die Vorgänger-Module mit „BayTrail“-Prozessoren E3800 und kommt dennoch auf eine um ca. 30% verringerte Leistungsaufnahme. Mit diesen Features ist das neue Modul erste Wahl für Anwendungen aus den Bereichen medizinische Steuerung und Bildverarbeitung, industrielle Automation und Point-of-Sales / Point-of-Information bis hin zu Digital Signage und Fahrgast-Informationssystemen.

Muster der neuen Qseven-Modulfamilie MSC Q7-BW mit den Quad-Core-Prozessoren Pentium N3700 und Celeron N3150 sowie den Dual-Core-Prozessoren Celeron N3050 und N3000 werden in den nächsten Wochen verfügbar werden.

Besuchen Sie MSC Technologies auf der embedded world 2016 in Halle 2, Stand 240.

Über Avnet

Von Komponenten bis zu Cloud-Lösungen und vom Design bis zur Entsorgung - Avnet Inc. (NYSE:AVT) unterstützt mit einem wettbewerbsfähigen Portfolio innovativer Produkte, Services und Lösungen weltweit den Erfolg von Kunden, die Technologielösungen konzipieren, verkaufen und nutzen. Avnet ist ein Fortune 500-Unternehmen und hat im Geschäftsjahr 2015 einen weltweiten Umsatz von 27,9 Milliarden US-Dollar erzielt. Weitere Informationen finden Sie unter www.avnet.com.

Website Promotion

MSC Technologies GmbH

MSC Technologies, ein Unternehmen der Avnet, Inc. (NYSE: AVT), konzentriert sich auf intelligente Embedded- und Display-Lösungen für verschiedene Industrieanwendungen. MSC Technologies mit Hauptsitz in Stutensee, Deutschland, vertritt namhafte Hersteller von TFT-, Touch- und passiven Displays und bietet mit eigenen Technologien auch kundenspezifische Display-Lösungen an. Im Embedded-Bereich setzt MSC Technologies auf ihr langjähriges Entwicklungs- und Produktions-Know-how, das von COM Express- oder Qseven-Modulen bis hin zu kompletten Systemen reicht. Ergänzend dazu werden Wireless-, Storage- und Lighting-Lösungen angeboten. Mit ihrer umfassenden Beratungskompetenz und dem Full Service-Angebot sichert MSC Technologies ihren Kunden einen Vorsprung im Markt durch Lösungen in Premium-Qualität und mit Langzeit-Verfügbarkeit. Der Lösungsanbieter konzentriert sich auf die Regionen Deutschland, Österreich, Schweiz, Spanien und Osteuropa.
Weitere Informationen finden Sie unter www.msc-technologies.eu