PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 232698 (MoveRetail GmbH)
  • MoveRetail GmbH
  • Europaallee 3
  • 67657 Kaiserslautern
  • http://www.move-retail.com
  • Ansprechpartner
  • Florian Bernauer
  • +49 (631) 303-2500

MoveRetail auf der EuroCIS 2009, Halle 14, Stand B30

(PresseBox) (Kaiserslautern, ) MoveRetail - das sind maxess systemhaus, Salomon Automation, Superdata, Remira und POS Systemhaus, die sich zu einer strategischen Kooperation zusammengeschlossen haben, um ihren Kunden bedeutende Vorteile bieten zu können:

- Ein komplettes Leistungsangebot für die speziellen IT-Anforderungen des Handels durch sich ideal ergänzende Produkte
- Innovation und Flexibilität durch fundierte Branchenerfahrung, logistisches Know-how, neueste Softwaretechnologien und starke Expertenteams
- Umfassende und qualifizierte Beratung von der Konzeption und Planung über Projektierungsdienstleistungen und Schulungen bis hin zu First-, Second- und Third-Level Support
- Kontinuierliche Erweiterungen des Leistungsangebotes durch Kooperationspartner
- Ein Ansprechpartner für alle Bereiche - über 400 Mitarbeiter mit Handels-know-how

Die Kooperation MoveRetail bietet dem Handel auf allen Stufen der Wertschöpfungskette eine effiziente IT-Lösung, die allen Anforderungen des Warenflusses ohne Einschränkung gerecht wird.

Alle Systeme wurden von Partnern entwickelt, die sich mit ihrer Kompetenz und ihrem Handels-Know-how einen Namen gemacht haben. Somit steht dem Anwender ein Pool hochintegrierter und hocheffizienter Systeme zur Verfügung.

Das Produkt-Portfolio umfasst die gesamte Handelsprozesskette:

- das zentrale Warenwirtschaftssystem x-trade für den filialisierten Großhandel und das Business Intelligence Tool decision-cockpit powered by QlikView
- die WAMAS® Logistiksysteme zur Verwaltung, Steuerung und Optimierung des Warenflusses im manuellen, teil- oder vollautomatisiertem Lager
- das dezentrale Warenwirtschaftssystem DEWAS für den Einzelhandel
- die dStore-Kassenlösungen
- die automatische Disposition für Zentrallager und Filialen LogoMate®

Die MoveRetail-Partner auf der EuroCIS 2009

maxess präsentiert zentrale Warenwirtschaft und Business Intelligence

Die maxess systemhaus gmbh gehört zu den führenden Anbietern von Warenwirtschaftssystemen sowohl für den filialisierten Großhandel als auch den Großhandel auf B2B-Basis. maxess ist aufgrund seiner fundierten Branchenerfahrungen und Praxisnähe das Kompetenzzentrum für IT-Lösungen im Handel. Die direkte Verbindung zum Handel und ausgewiesene Handelsexperten sind weitere Säulen zur Realisierung von richtungweisenden Projekten und intelligenten Software-Lösungen.

Mit dem ERP-System x-trade entscheiden sich die Kunden für die Vorzüge einer Standardsoftware, ohne dabei auf ihre Individualität zu verzichten. Diese Kombination wurde 2008 von den x-trade-Kunden zum zweiten Mal nach 2006 bei der anbieterneutralen ERP-Zufriedenheitsstudie der Trovarit AG mit Top-Werten belohnt: in 26 von 29 Bewertungskriterien liegt x-trade teils deutlich über dem Durchschnitt aller bewerteten Systeme! Insgesamt wurde das System x-trade überdurchschnittlich gut mit 4,20 Punkten bewertet (Ø 3,98), maxess als Implementierungs- und Wartungspartner sogar mit 4,30 Punkten (Ø: 3,88 Punkte). Damit steht maxess im Installationsschwerpunkt "Mittlere Unternehmen" (100 - 500 MA) wieder mit an der Spitze der Zufriedenheitsskala.

Der Name decision-cockpit powered by QlikView steht für eine schnelle, einfache und übersichtliche Unternehmenssteuerung. Das einzigartige BI-Tool bietet die Möglichkeit, die gesamten Daten eines Unternehmens aus unterschiedlichsten Quellsystemen in kürzester Zeit zu analysieren und grafisch optimiert darzustellen. Die Software vereinfacht dabei Geschäftsanalysen jeder Art um ein Vielfaches, unabhängig von Abteilung, Herkunft und Datenmenge.

www.maxess.de

Salomon www.salomon.at

Superdata - der Lösungsanbieter für den Store

Superdata präsentiert sich auf der EuroCIS 2009 als umfassender Lösungsanbieter für den Store. Im Focus steht dabei die Optimierung der Filialprozesse. Die Lösungen können skaliert werden von kompakter Einplatzlösung mit Touch bis zur kompletten Warenwirtschaft für Selbständige. Erfolgsfaktoren und Nutzentreiber sind automatische Disposition, permanente Inventur und Funk-MDE.

DEWAS - Geschlossene Warenwirtschaft für Filialisten, Franchiser und Selbständige
DEWAS/SISU - Integration der Filialperipherie und Anbindung an zentrale ERP-Systemecashplus - standardisierte kompakte Einplatzlösung Kasse
Z-Revision - Loss-Prevention Software zur Bonanalyse für die Revision

StoreFramework ist die Architektur, die alle Funktionalitäten miteinander verbindet. Das Ergebnis ist eine hohe Datenqualität als Basis für zentrale Data-Warehouse Applikationen.

Superdata ... unsere Software in über 7000 Märkten in über 20 Ländern und Sprachen

www.superdata.de

Store Integration mit POS Systemhaus

POS Systemhaus präsentiert unter dem Motto " Vom Markt in die Zentrale" Erweiterungen der marktführenden Storeapplikation dStore.

Dem Trend zur Optimierung der Filialprozesse und zur Zentralisierung folgend konsolidiert dStore LiveCenter als neue Architektur permanent alle Kassendaten zentralseitig. Web-Services ermöglichen online und ortsunabhängig den Zugriff auf die zentrale Datenbank. Der Erfolg aller angeschlossenen Filialen / Kassen ist auf Knopfdruck komfortabel abrufbar.Die Zentralisierung der Daten sorgt für Vereinfachung auf Marktebene.

dStore CSPM sorgt für die effiziente Steuerung der unternehmensweiten Kassenlandschaft vom Headquarter aus. Updates zur Software werden einfach per Mausklick verteilt. Der Abgleich der Software vollzieht sich automatisch .Das zentrale Software-Management mit dStore CSPM hilft, Betriebskosten zu senken.

dStore Smart SCO ist eine kostengünstige Selbstbedienungskasse. Sie kombiniert Selfscanning und Zahlen mit Karte oder Handy auf kleinstem Raum.Beim Handy Payment setzt POS Systemhaus auf die Zukunftstechnologie NFC (Near - Field-Communication).

dStore InfoShow ist eine einfache Methodik multimediale Produkt- und Preis- informationen vollintegriert in der POS - Umgebung für den Konsumenten anzubieten.

Die Abrundung des Portfolios besteht aus neuen Leistungsmerkmale in den markterprobten Prozessen für Promotionen oder für Couponing . Damit sind neue Ziele in den Kundenbindungsprogrammen erreichbar.

www.dstore.at

Remira - Große Filialsysteme zentral disponieren

Remira definiert mit 64-Bit Version von LogoMate® den neuen Standard für Automatische Disposition

Die Remira GmbH hat mit der neuesten LogoMate-Version durch konsequenten Ausbau der 64-Bit-Technologie neue Maßstäbe gesetzt. So können Aufgaben gelöst werden, die bisher nur durch enormen Einsatz von Hardware oder gar nicht gelöst werden konnten.

"Ziel unserer Lösung ist die Verwendung standardisierter und kostengünstiger Hardware", so Carsten Scherer, Geschäftsführer der Remira. "Optimale Disposition erfordert optimierte Algorithmen für Absatzprognose und Disposition. Ebenso eine ausgefeilte Systemarchitektur, damit die riesigen Datenmengen in möglichst kurzer Zeit durchgerechnet werden können." Mit der 64-Bit Version von LogoMate können Millionen von "SKUs" (Stock-Keeping-Units = Artikel-Standort-Kombination) auf einem konventionellen Windows-Server in kurzer Zeit durchgerechnet werden.

"Es ist immer eine Herausforderung, große Systeme zu optimieren, da uns meist erst spät alle notwendigen Daten, insbesondere die tagesgenauen Bestände und Verkaufsdaten aus den Filialen zur Verfügung stehen", weiß Scherer aus vielen Projekten. "Oft bleibt nur ein Zeitfenster von ein bis zwei Stunden zwischen Erhalt der Daten und Fertigstellung der Optimierungsrechnung, bis die ersten Disponenten oder Bestandsmanager ihre Arbeit beginnen und die Ergebnisse sehen wollen. Aus diesem Grund stehen wir natürlich auch permanent unter Innovations- und Erfolgsdruck."

Mit der neuen Technologie wird optimale und renditeorientierte Disposition immer günstiger. "Noch vor kurzer Zeit mussten Handelsunternehmen oft hohe sechs- oder sogar siebenstellige Eurobeträge investieren, um verhältnismäßig träge Systeme zu bekommen. Mit LogoMate kann die Amortisation deutlich schneller erreicht werden, meist innerhalb von sechs bis zwölf Monaten!", so Scherer. "Für maximale Anwendersicherheit sind wir die Partnerschaft mit Microsoft eingegangen, da dieser Status nur durch externe Zertifizierung möglich ist. Das Zusammenspiel von LogoMate und Windows erfolgt nach den Tests von Microsoft einwandfrei."

Neben den technologischen Fortschritten sind zahlreiche anwendungsbezogene Lösungen vorhanden, z.B. Aktionsplanung, wandernde Saison, Tagessaisonalität und vieles mehr.

www.remira.com