Ergonomisch, sicher, modern: Installationen für Industrie & Handwerk von Mott Industry

Maschinen- und Arbeitspodeste ermöglichen sicheres Arbeiten

Erhöhter Arbeitsplatz dank Mott Steckfußpodeste
(PresseBox) ( Tauberbischofsheim, )
Fortschrittliche Arbeitssicherheit im Betrieb und am Arbeitsplatz wird in den letzten Jahren zunehmend wichtiger. So auch bei der Firma Mott in Tauberbischofsheim, die speziell für ergonomische Maschinen- und Arbeitspodeste eine neue Sparte innerhalb des Unternehmens ins Leben gerufen hat. Im Bürobereich sind am Markt bereits unzählige höhenverstellbare Schreibtische, ergonomisch geformte Schreibtischstühle und optimal angepasste Tastaturen vorhanden. In der Produktionsbranche ist dieses Konzept jedoch neu.

Mott Industry – der Superman in der Gesundheitsförderung

Eine optimale Arbeitsposition, individuell an jeden Mitarbeiter angepasst, ist das A und O für eine fehlerfreie und motivierte Arbeit. Im Produktionsbereich erleichtern diese speziellen Maschinenpodeste den Arbeitsalltag, optimieren Prozesse und erhöhen gleichzeitig die Arbeitssicherheit im Betrieb. Dafür bewähren sich stabile Podeste, die Sie in vielen Bereichen einsetzen können. Ein höhenverstellbares Podest für Anlagen eignet sich beispielsweise sehr gut für eine Erhöhung des Arbeitsplatzes selbst, als erhöhter Standplatz an Maschinen, als Übergangs- oder Unterbaumodul. Durch die stabilen Podeste ist auch der feste Stand bei der Arbeit gewährleistet. Wenn die Stehhöhe stimmt, findet man leicht die optimale Arbeitsposition: für die sorgfältige Maschinenüberwachung, gezieltes Heben oder feine Einstellarbeiten, für das Handhaben von Lasten oder die richtige Sicht bei Kontrollarbeiten.

Individuell für Maschine und Arbeiter

Sondermaße und -formen für jegliche Maschinengrößen und -typen sind in Produktionsstätten fast unerlässlich. Mott Industry bietet deshalb für die Planung, Umsetzung und den Aufbau Ihres Projektes professionell geschultes Fachpersonal, um die Sicherheitsvorschriften und Standards einhalten zu können und alle Ihre individuellen Wünsche zu berücksichtigen. Veranschaulicht wird die Planung dabei in einer illustrativen 3D-Darstellung.

Vorstellen können Sie sich diese Installationen wie folgt: ein stabiler Aluminiumrahmen umgibt eine Bodenplatte, deren Belag frei wählbar ist. Empfohlen werden zum Beispiel Gitterrost, Alu-Warzenblech, Siebdruckplatte oder Gumminoppenbelag. Aluminiumsteckfüße oder ein Scherenbeschlag aus Aluminium sorgen für Stabilität und eine Flächenbelastung von 750 kg/m2 oder mehr. Zusätzlich können Sicherheitsgeländer, Treppen und Stoß- bzw- Fußleisten angebracht werden, um das Risiko von Arbeitsunfällen zu minimieren bzw. aktiv vorzubeugen. Für einen stabilen Verbund einzelner Podeste zu einer größeren Arbeitsfläche sorgt ein umfassendes Verbindungszubehör.

Unternehmen und Betriebe können so bereits mit sehr kleinen Investitionen eine große Wirkung in Sachen Arbeitsschutz Ihrer Mitarbeiter und Prozess­optimierung erzielen. Die Mitarbeiter erhalten mit den Mott-Podesten einen sicheren Zugang zu dem erhöhten Arbeitsplatz und können auf der passenden Höhe an den Maschinen arbeiten. Diese Arbeitspodeste sind als erhöhte Stehplätze vor Maschinen und Bedieneinrichtungen konzipiert. Sie ermöglichen, dass Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen standfest, sicher und für lange Zeit ermüdungsfrei arbeiten können.

Safty first - mit Mott Industry
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.