Nächste Passat-Generation: VW will Preisvorteile weitergeben

Bessere Ausstattung bei gleichem Preis - Sehr leichte Hybrid-Version

(PresseBox) ( Wolfsburg, )
Die nächste Generation des VW Passat wird bei gleichem Preis deutlich besser ausgestattet. Wie das Magazin AUTOStraßenverkehr aus Unternehmenskreisen erfuhr, will Volkswagen die Kostenvorteile durch die Umstellung auf den modularen Querbaukasten an die Kunden weitergeben, allerdings nicht in Form einer Preissenkung, sondern durch eine deutlich bessere Ausstattung mit serienmäßigen Extras. So sind in der achten Passat-Generation, die im Frühjahr 2014 auf den Markt kommen wird, bislang aufpreispflichtige Extras wie das große Farbdisplay des Navigationsgerätes und die Start-Stopp-Automatik serienmäßig. Zudem verfügt der Passat künftig ab Werk über Anschlüsse für Handys und MP3-Player.

Trotz der besseren Ausstattung wird der Passat beim Gewicht abspecken. Offenbar soll die Basisversion unter 1.400 kg wiegen und damit mindestens 50 kg weniger als die aktuelle Version.

Deutliche Verbesserungen gibt es auch im Motorenprogramm. So wird es den Passat auf jeden Fall als Plug-In-Hybrid geben, der eine Systemleistung von bis zu 170 PS bringen soll. Die Lithium Ionen-Batterie ermöglicht bis zum 50 km rein elektrisches Fahren. Erstaunlich ist dabei, dass der Hybrid-Passat nur 100 Kilogramm mehr wiegen soll als das Benzin-Modell, berichtet AUTOStraßenverkehr.

Schon ab der Einführung 2014 gibt es ausschließlich saubere Diesel-Motoren mit SCR-Technik, die die strenge Abgasnorm Euro 6 erfüllen, die ab 2015 Pflicht wird. Bei den Benzinern werden die TSI-Aggregate noch sparsamer und erhalten serienmäßig Zylinderabschaltung. Wenn der Motor nur wenig gefordert wird, schalten sich zwei der vier Zylinder automatisch ab.

Ob der im aktuellen Modell noch angebotene 3,6-Liter-V6-Saugmotor im Programm bleibt, hat VW noch nicht entschieden. Er könnte aber nach Informationen von AUTOStraßenverkehr durch einen vergleichbar starken 2,5-Liter-Fünfzylinder mit Turboaufladung und Direkteinspritzung ersetzt werden.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.