BMW verlängert den Mini um bis zu 20 Zentimeter

Mini Clubman als Kombi läuft aus - Stattdessen kommt Familien-Mini 2014

(PresseBox) ( München, )
BMW plant erhebliche Veränderungen bei seiner Kleinwagenmarke Mini. Mit der nächsten Mini-Generation, die 2013 auf neuer Plattform gebaut wird, sollen die Mini-Modelle um bis zu 20 Zentimeter länger werden, erfuhr die Zeitschrift AUTOStraßenverkehr aus BMW-Kreisen. Damit reagiert der Hersteller auf zunehmende Erfolge größerer Konkurrenten wie dem Audi A1. Die Optik der Mini-Modelle soll sich durch die längeren Karrosserieformen aber kaum ändern.

Mit der dritten Generation wird zugleich ein Modell in seiner bisherigen Version enfallen. Wie die Zeitschrift erfuhr, soll der Mini-Kombi Clubman in seiner heutigen Form mit drei Seitentüren und zwei Klapptüren am Heck nicht weitergeführt werden. Stattdessen soll es künftig einen "Familien-Mini" unterhalb des Countryman geben. Das Auto mit vier konventionellen Türen plus Heckklappe soll im Jahr 2014 auf den Markt kommen.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.