Audi-Vorstand: Dürheimer wird Entwicklungschef

Luca de Meo soll Peter Schwarzenbauer ersetzen

(PresseBox) ( Ingolstadt, )
Im Vorstand des Autoherstellers Audi gibt es in Kürze einige Änderungen: Wie die Zeitschrift auto motor und sport aus Führungskreisen des Unternehmens erfuhr, werden die Gerüchte über einen Umbau des Audi-Vorstandes konkreter. Den Informationen zufolge wird Wolfgang Dürheimer, bislang zuständig für die Volkswagen-Marken Bentley und Bugatti, neuer Entwicklungschef bei Audi. Er löst Michael Dick (60) ab, der voraussichtlich in den Ruhestand wechselt. Dürheimer bringt den Vorteil mit, dass er bei BMW für die Motorradsparte zuständig war und jetzt sein Wissen bei der neuen Konzerntochter Ducatti einbringen kann. Auch Peter Schwarzenbauer wird den Informationen zufolge aus dem Audi-Vorstand ausscheiden. Sein Nachfolger als Vertriebsvorstand soll Luca de Meo (44) werden, aktuell Marketingchef bei VW.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.