Sicherheit auf der Straße: Der Scout für die Straße

Motec Vicinity Scout (MVS)

Sichtfelder des MVS (PresseBox) ( Hadamar-Steinbach, )
Scouts entgeht nichts. Sie haben ihre Augen überall, erkunden die Umgebung, sehen Dinge, die anderen verborgen bleiben. Das MVS-System (Motec Vicinity Scout) bringt diese Fähigkeiten auf die Straße. Ein LKW, drei Kameras, ein Panoramabild - aus der Vogelperspektive sieht der Fahrer, was sich neben oder hinter dem Fahrzeug bewegt oder aufhält. In Echtzeit. Auf der IFAT 2012 in München stellt Motec den Prototypen des MVS-Systems vor.

"Anfahr- oder Rangierschäden, die im Straßenverkehr häufig vorkommen, können mit dem MVS-System deutlich verringert werden, weil die Fahrer die unmittelbare Umgebung von Abfallsammel- und Kommunalfahrzeugen immer im Blick haben", erklärt Michael Rauth von Motec. Dazu werden auf dem Kabinendach drei Kameras aus der MC7000-Serie installiert. Sie sind auf den Boden gerichtet und erfassen zusammen, je nach Bildwinkel und Position, den Nahbereich Fahrzeuges in einem Umkreis von bis zu fünf Metern.

Panoramabild aus der Vogelperspektive
Die Kameras haben eine feste Brennweite und werden so justiert, dass sich die Ränder überlagern. Per Computer werden die drei Einzelbilder perspektivisch aufeinander abgestimmt und in Echtzeit zu einem Bild zusammengesetzt. Das Ergebnis: Auf dem Monitor sieht der Fahrer aus der Vogelperspektive ein grafisch simuliertes Kabinendach und ein nahtloses Bild von der unmittelbaren Umgebung seines Fahrzeuges.

Mit weiteren Kameras kombinierbar
Das MVS-System liefert je nach Bildwinkel bereits eine nahezu komplette Rundumsicht. Zusätzliche Kameras für Front- und Arbeitsbereiche können das System ergänzen. Sie ermöglichen beispielsweise freie Sicht auf den Arbeitsbereich der Schüttung an einem Abfallsammelfahrzeug und bieten damit zusätzliche Sicherheit bei der Arbeit. Manuell wechselt der Fahrer zwischen den Zusatzkameras und dem durch das MVS-System erzeugten Panoramabild.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.