Erfolgsprojekt „Boxenstopp Rücken aktiv”

Schaeffler, BARMER und MOOVE erhalten das Siegel AUSGEZEICHNET für exzellente Ergebnisse im Betrieblichen Gesundheitsmanagement

Exzellenzsiegel (PresseBox) ( Bonn/Köln/Mannheim, )
Beste Laune bei der Preisverleihung für die „Top Corporate Health Projects“ –  die MOOVE GmbH und die Schaeffler Gruppe in Deutschland freuen sich zusammen mit der Partnerkrankenkasse BARMER über das Exzellenzsiegel und den Erfolg ihres gemeinsamen Projektes „Boxenstopp Rücken aktiv“.

Ende November wurden in Bonn herausragende Unternehmensprojekte im Betrieblichen Gesundheitsmanagement (BGM) mit dem Siegel „Top Corporate Health Project“ ausgezeichnet. Zu den Best Practices, die von der Expertenjury der EuPD Research prämiert wurden, zählt auch das Konzept „Boxenstopp Rücken aktiv“ von Schaeffler. Gemeinsam mit den Experten der MOOVE GmbH und der BARMER wurde das ganzheitliche Strukturkonzept mit dem Fokus auf die Prävention von Muskel-Skelett-Erkrankungen an sechs bundesweiten Standorten des Automobilzulieferers implementiert.

Exzellentes Projekt mit wissenschaftlichem Background und Nachhaltigkeit

Im „Boxenstopp Rücken aktiv“ wird ein speziell auf die individuellen Bedürfnisse der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zugeschnittenes Bewegungsprogramm mit den Schwerpunkten Kraft und Koordination umgesetzt, wobei insbesondere auch abteilungsspezifische Anforderungen und individuelle Arbeitsplatzsituationen berücksichtigt werden. Um die Wirksamkeit zu gewährleisten, werden im Prä-Post-Vergleich sowohl die isometrische Maximalkraft der Rumpfextensoren und -flexoren gemessen, als auch die subjektiven Einschätzungen der Teilnehmerinnen und Teilnehmern bezüglich ihrer Rückengesundheit mit einem spezifischen Fragebogen erfasst.

Die Resonanz der Belegschaft ist enorm: Rund 1.300 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus den Produktionsbereichen konnten bisher an mehreren bundesweiten Standorten erreicht werden – weit mehr als in der ursprünglichen Planung des Projektes vorgesehen waren. Viele von ihnen lassen sich sogar im Rahmen einer neunmonatigen Ausbildung zu Multiplikatoren schulen, um die erlernten Übungseinheiten für einen gesunden Rücken an die Kolleginnen und Kollegen weiterzugeben.

Die Jury überzeugte neben den hohen Teilnahmequoten insbesondere auch die messbare Verbesserung der Rückengesundheit und des subjektiven Gesundheitszustandes der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Die Auswertung der Daten zeigte, dass das Projekt sowohl präventiv als auch behandelnd wirksam ist und dass alle Altersklassen im gleichen Maße erreicht werden. Nicht zuletzt konnte auch ein positiver Effekt auf die Mitarbeiterbindung festgestellt werden.

Zusammenarbeit auf Augenhöhe

Das Team um Anja Buschner und Simone Krebs von Schaeffler, sowie Anna Hilsberg, Beraterin BGM bei der BARMER und Dr. Alexander Hubrich, Strategieberater BGM bei der MOOVE GmbH, freut sich über den Erfolg der langjährigen Zusammenarbeit und über die große Resonanz des Projektes bei den Mitarbeitern und Führungskräften.

Erfolgreiche Projekte wie das prämierte „Boxenstopp Rücken aktiv“ leben von der Vernetzung und Kooperation. Schaeffler setzt dabei seit drei Jahren auf die Praxiserfahrung der Gesundheitsexperten und den wissenschaftlichen Hintergrund der MOOVE GmbH sowie die fachliche Expertise der BARMER. „Ein wichtiger Erfolgsfaktor für BGM-Projekte dieser Größenordnung ist die enge und vertrauensvolle Zusammenarbeit auf Augenhöhe aller Beteiligten“, so Dr. Alexander Hubrich. „Das Siegel Top Corporate Health Projects steht für die hohe Qualität des BGM-Ansatzes bei Schaeffler und für eine großartige Teamleistung zwischen Unternehmen, BGM-Dienstleister und Krankenkasse“, ergänzt Anna Hilsberg von der BARMER.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.