montrada GmbH erhält Zulassung als Zahlungsinstitut

(PresseBox) ( Bad Vilbel, )
Die montrada GmbH erhält als erstes deutsches Unternehmen die Zulassung als Zahlungsinstitut gemäß den Vorgaben des Zahlungsdiensteaufsichtsgesetzes (ZAG). Wesen des am 01.11.2009 in Kraft getretenen ZAG ist die Sicherstellung eines hohen Qualitätsstandards der Abwicklung, angemessene Eigenkapitalausstattung, Insolvenzschutz der Händlergelder und die Unterbindung von Geldwäsche- bzw. Terrorismusfinanzierungsdelikten. Der Gesetzgeber hat sich bei der Erstellung an die bestehenden Gesetzesregelungen für Kreditinstitute angelehnt und diese auf das Tätigkeitsfeld eines Zahlungsinstitutes angewendet.

„Sorgfalt und Sicherheit stehen bei uns an erster Stelle. Deshalb sind wir stolz, hier eine Vorreiterrolle übernehmen zu können“, so Kay-Hendrik Eichler, Geschäftsführer der montrada.

Die Zulassung als Zahlungsinstitut gilt in allen EU-Mitgliedsstaaten. Dies eröffnet montrada und seinen Kunden neue Märkte: Durch Kombination von internationalen Acquiringlizenzen (VISA/ MasterCard) und Zulassung ist eine Zusammenarbeit auch im Ausland möglich.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.