moneymeets ist eines der 15 innovativsten europäischen Start-ups im Finanzbereich

Teilnahme im Halbfinale am 1.5.2014 in London

(PresseBox) ( Köln, )
moneymeets zählt zu den innovativsten europäischen Start-ups aus dem Finanzbereich. Zu diesem Ergebnis kommen rund 500 Juroren, die im Auftrag von SWIFT Innotribe (Society for Worldwide Interbank Financial Telecommunication) die 15 vielversprechendsten Neugründungen in Europa gewählt haben. Weltweit standen insgesamt 280 Bewerbungen zur Wahl. moneymeets wird am 1. Mai sein Konzept internationalen Investoren und Branchen-Experten auf der "Finextra Future Money conference" in London vorstellen. Die fünf Bestplatzierten qualifizieren sich für das Globale Finale am 1. Oktober in Boston. Dem Gesamtsieger winken 50.000 US-Dollar Preisgeld.

Dieter Fromm, Geschäftsführer moneymeets: "Wir freuen uns sehr, dass wir von internationalen Experten und Juroren zu den innovativsten europäischen Start-ups im Finanzbereich gewählt worden sind. Dies zeigt, dass unsere Idee die Kundenbedürfnisse trifft und es Zeit für Änderungen im Finanzdienstleistungsbereich ist. Jetzt wollen wir auch bei der Präsentation in London mit unserem Konzept überzeugen."
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.