WJX - neue Größen und WSP-Sorten

WJX - neue Größen und WSP-Sorten (PresseBox) ( Meerbusch, )
Mitsubishi Materials hat ihre vor Kurzem auf den Markt gebrachte WJX-Serie von Fräsern mit hoher Vorschubgeschwindigkeit um zwei neue Größen und eine neue WSP-Sorte erweitert. WJX wurde für multifunktionale Anwendung und die Bearbeitung mit hohen Vorschubgeschwindigkeiten entwickelt, um die Einsatzfähigkeit und Effizienz in einer Vielzahl von Anwendungen zu gewährleisten. Zur Erweiterung der Einsatzmöglichkeiten sind nun zwei kleinere Durchmesser, 50 und 52 mm, erhältlich. Die 50-mm-Ausführung ist dabei sowohl mit drei als auch mit vier Zähnen erhältlich. Darüber hinaus wurde das Anwendungsspektrum der WJX-Serie um eine neue WSP-Sorte erweitert: die MC7020 für die Hochleistungsbearbeitung von Stahl und rostfreiem Stahl. Die CVD-beschichtete MC7020-Sorte wurde entwickelt, um bei hohen Schnittgeschwindigkeiten, die Neigung zu Kolkverschleiß zu verringern. So wird die Prozessstabilität, besonders unter Hochleistungsbearbeitungsbedingungen, gewährleistet.

Dank ihrer hohen Vorschubleistung eignen sich die neuen Fräser perfekt für die Grobzerspanung und erfüllen dabei mühelos die heutigen hohen Effizienzanforderungen. Fräser der WJX-Serie zeichnen sich durch hohe Stabilität sowie eine geringere Geräuschentwicklung selbst bei großen Schnitttiefen und unterbrochener Bearbeitung aus. Zu verdanken sind diese Eigenschaften der besonderen Geometrie, die den Schnittwiderstand am ersten Kontaktpunkt zwischen Wendeschneidplatte und Werkstoff verringert.

Wendeschneidplatten

Die doppelseitigen Negativ-Wendeschneidplatten mit ihrem komplex geformten Design vereinen herausragende Wirtschaftlichkeit mit hoher Schärfe und Festigkeit. Die einzigartige Schneidengeometrie bildet kurze Späne und verhindert so zuverlässig Spanstau, um die Benutzerfreundlichkeit weiter zu verbessern. Ihre dickere Ausführung verleiht den Wendeschneidplatten die nötige Festigkeit, um den Kräften bei hohen Vorschüben standzuhalten und plötzlichen Brüchen vorzubeugen. Darüber hinaus erstreckt sich die stabile und lange Schneidkante weit entlang der Wendeschneidplatte, damit selbst bei maximaler Schnitttiefe mit hohen Vorschüben gearbeitet werden kann. Der Plattensitz wird durch die Verwendung einer Schwalbenschwanzgeometrie ausgeführt, die ein Anheben der Wendeplatte verhindert und eine stabile Klemmung ohne Verwendung einer Klemmbrücke ermöglicht. Weiterhin begünstigt sie eine sichere und zuverlässige Aufnahme der Schnittkräfte. Die Verwendung einer Wiper im Stirnbereich, sorgt für eine gute Oberflächengüte, im Einsatz der Schruppzerspanung und die Verwendung mit hohen Vorschüben. Insgesamt vereint die Geometrie der Wendeschneidplatte die Vorzüge herkömmlicher einseitiger Schneidplatten - nämlich gute Leistung beim Tauchfräsen und einer hohen Schärfe - mit der für doppelseitige Schneidplatten typischen Stabilität und Wirtschaftlichkeit.

Sorten und Größen

Die MC7020 ist eine Ergänzung zu den acht verschiedenen WSP-Sorten, die derzeit erhältlich sind.

Das bereits bestehende Sortiment an Fräskörpern (63-160 mm) wird mit den Durchmessern 50 und 52 mm erweitert.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.