COOLSTAR SCHAFTFRÄSER mit internen Kühlmittelkanälen

END MILL ROUGH CUTTER
(PresseBox) ( Meerbusch, )
Die Bearbeitung von Titan-, warmfesten Legierungen und rostfreien Stählen setzt voraus, dass bei den Eigenschaften eines Schaftfräsers die wichtigen Aspekte Verschleißfestigkeit, Wärmereduzierung und korrekte Geometrie berücksichtigt werden.

Ein weiteres Hauptproblem solcher Anwendungen sind Spanverschweißung und die Bildung von Aufbauschneide. Um dieses Problem zu lösen, weisen die neuesten Modelle der Coolstar Serie spiralförmig angeordnete Kühlmittelkanäle auf, die direkt in die Nuten münden. Eine verbesserte variable Spiralnutengeometrie mit großen Spankammern gewährleisten eine hohe Prozesssicherheit auch unter schwierigen Einsatzbedingungen wie z. B. beim Vollnutenfräsen.

Es hat sich herausgestellt, dass die Performance herkömmlicher Schaftfräser durch unzureichende Spanabfuhr und übermäßigen Wärmeaufbau beeinträchtigt werden. Dadurch kommt es zur starken Bildung von Aufbauschneide und folglich zu Ausbrüchen an den Schneiden, insbesondere beim Trochoidalfräsen tiefer Nuten. Bei großen Schnitttiefen ist die neue Anordnung der Kühlmittelkanäle besonders effektiv - verglichen mit der herkömmlichen externen oder auch zentral-internen Kühlmittelzufuhr. Hierdurch wird eine effektive Kühlung und Spanentsorgung gewährleistet.

Das gesamte Sortiment der Schaftfräser profitiert darüber hinaus von einem hochstabilen und robusten feinkörnigen Hartmetallsubstrat. Die bekannte IMPACT MIRACLE-Beschichtung dient als letzte Schutzbarriere, um ein Aufweichen sowie zunehmenden Verschleiß der Schneidkante zu verhindern. So gewährleistet sie eine noch höhere Zuverlässigkeit und längere Werkzeugstandzeiten für ein Werkzeug, das ohnehin schon eine hervorragende Perfomance bietet.

Das Sortiment ist in 6 verschiedenen Ausführungen, mit 4, 6 und 8 Schneiden als Nuten und Torusfräser sowie in 2 Schruppausführungen mit Kordelverzahnung erhältlich und wurde um 2 neue Modelle mit 6 Schneiden in kleineren Durchmessern von Ø10 und Ø12 mm erweitert.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.