Kassenbon-Pflicht 2020: Besser belegt – Bereite deinen Stationärer Handel mit Lösung von der Werbeagentur MIU24®️ vor

Die Kassenbon-Pflicht befindet sich auf der Zielgeraden

Kassenbon-Pflicht 2020 (PresseBox) ( Hannover, )
Halb Sizilianer Marco La-Greca, Gesellschafter der Full-Service-Werbeagentur MIU24® KG, und  Italien-Urlauber kennen diese Situation schon, denn selbst bei dem allerkleinsten Kauf wird einem in dem europäischen Land ein Kassenzettel gereicht. Das ist Pflicht und sorgte bei Deutschen bislang nur für  Unverständnis und Kopfschütteln. Doch ab 2020 können wir Deutschen noch so viel mit dem Kopf schütteln und uns drüber aufregen, ändern wird es leider nichts, denn ab 2020 soll auch in Deutschland die Kassenbon-Pflicht eingeführt werden.

Die Kassenbon-Pflicht befindet sich auf der Zielgeraden

Täglich werden neue Artikel und Berichte online gestellt, in denen das totale Zettel-Irrsinn, welches Deutschland 2020 ereilen wird, thematisiert und prophezeit wird. Durch die geplante Bonpflicht 2020 könnten mehr als 2 Millionen Kilometer Kassenbons entstehen – das ist 5 Mal so lang wie die Strecke von der Erde zum Mond. Aus Sicht von Umwelt-Aspekten ist die Kassenbon-Pflicht eine totale Todsünde.

Kassenbons gegen Steuerbetrug mit der Kassenbon-Pflicht ab Januar 2020

Das ausgedruckte Papier soll nicht nur dazu dienen, Klimaschützern einen weiteren Grund zu geben, auf die Straßen zu gehen, sondern hat den eigentlichen Hintergrund, Steuerbetrug einzudämmen. Doch dem Einzelhandel ist Angst und Bange, fürchtet dieser doch zurecht den Aufwand und die Kosten der Umstellung. Auch die MIU24® Werbe- und Konzeptagentur ist von dieser Kassenbon-Pflicht betroffen, da auch wir durch einzelne Services Kunden ermöglichen, etwas bei uns direkt zu kaufen.

Schnell und einfach dem Kassenbon-Pflicht entfliehen

Doch die MIU24® Konzep- & Werbeagentur aus Hannover wäre nicht die MIU24®, wenn sie nicht auch für diesen Fall, eine praktikable Lösung parat hätte. Gerne beraten wir Unternehmen und Einzelhändler bezüglich der Möglichkeiten, dem totalen „Kassenbon-Wahnsinn“ zu entfliehen.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.