Quer gedacht und längs geschaut – Innovationen über Branchengrenzen hinweg

Man nehme vier Branchen: Maschinenbau, Automatisierungstechnik, Textiltechnik und IT, mixe einmal kräftig durch und fertig ist die Netzwerkveranstaltung „Quer gedacht und längs geschaut – Innovationen über Branchengrenzen hinweg“ am 27. Juni 2019

Die Netzwerkveranstaltung „Quer gedacht und längs geschaut“ am 27. Juni 2019 bringt Maschinenbau, Automatisierungstechnik, Textiltechnik und IT zusammen (PresseBox) ( Chemnitz, )
Was passiert, wenn Robotik, Maschinenbau, intelligente Textilien und IT aufeinandertreffen? Wie können neue Ideen in funktionierende Geschäftsmodelle übertragen werden? Was können etablierte Unternehmen und Start-ups voneinander lernen? Diesen Fragen wird in der gemeinsamen Netzwerkveranstaltung vom Schaufenster des Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrums Textil vernetzt am Sächsischen Textilforschungsinstitut e. V. (STFI) mit dem Industrieverein Sachsen 1828 e. V.  und der Q-HUB GmbH nachgegangen.

Die Veranstaltung „Quer gedacht und längs geschaut – Innovationen über Branchengrenzen hinweg“ am 27. Juni 2019, ab 18:00 Uhr in der Business Village Chemnitz, Beckerstraße 13, will den Austausch zwischen erfahrenen und jungen Unternehmen unterschiedlichster Branchen anregen. Um den Mehrwert von branchenübergreifender Zusammenarbeit zu vermitteln und Impulse für neue Ideen zu geben, wird in drei spannenden Vorträgen der Bogen vom Start-up über die Wissenschaft bis zum international tätigen Hersteller von Technischen Textilien aus dem Erzgebirge gespannt.

Praktische Einsichten in die völlig neue Welt der Robotersteuerung bietet dabei Christian Piechnick, CEO des Dresdner Start-ups Wandelbots GmbH. Das Start-up will mit seinen Systemen den Einsatz von Robotern in der Industrie maßgeblich vereinfachen. Hierbei nimmt eine mit Sensoren bestückte Jacke die Bewegungen von Menschen auf und überträgt diese mit Softwareunterstützung 1:1 auf den Roboter.

Dr. Mario Geißler, Juniorprofessor für Entrepreneurship in Gründung und Nachfolge an der Stiftungsprofessur der Sparkasse Chemnitz und Mitgründer des Q-HUB Chemnitz wird in Innovationsmöglichkeiten und Innovationsmethoden einführen.

Einblicke in den Innovationsprozess des Vliesstoffherstellers Norafin Industries (Germany) GmbH gewährt Robert Wild, Betriebsleiter beim Mittelständler für Technische Textilien aus Mildenau. Er wird berichten, wie das Unternehmen den Sprung in die Digitalisierung gestaltet und sich völlig neue Märkte, auch im B2C, durch Innovationen erschließen. Besonders interessant für den Nischenanbieter ist dabei die Zusammenarbeit mit Start-ups.

Anschließend haben die Gäste die Gelegenheit, bei einem Rundgang durch das Business Village Innovation und Digitalisierung in kurzen Pitches praxisnah zu erleben.

Agenda

17:30 Uhr Einlass

18:00 – 19:00 Uhr Impulsvorträge

19:00 – 20:00 Uhr Innovationsspaziergang durch das Business Village
  • Neue Arbeitswelten (Büroland GmbH)
  • AR und VR in der Anwendung (Mastermind Solution AG)
  • Der Weg zum papierlosen Büro (e-dox GmbH)
  • Digitalisierung im Maschinenbau (Mittelstand 4.0-Kompetenzzentren Textil vernetzt und Betrieb machen)
  • Wie Roboter mithilfe einer smarten Jacke Bewegungen erlernen (Wandelbots GmbH)
  • Innovationen zwischen Start-ups und etablierten Unternehmen (Q-HUB GmbH)
20:00 – 22:00 Uhr Imbiss und Networking

Eine Anmeldung ist bis zum 25. Juni 2019 unter www.textil-vernetzt.de erforderlich. Die Teilnahme ist kostenfrei.

Als Ansprechpartner für Fragen zur Veranstaltung steht Frizzi Seltmann (Tel.: +49 371 52 74 – 291, E-Mail: seltmann@textil-vernetzt.de) zur Verfügung.

Was ist Mittelstand-Digital?

Mittelstand-Digital informiert kleine und mittlere Unternehmen über die Chancen und Herausforderungen der Digitalisierung. Die geförderten Kompetenzzentren helfen mit Expertenwissen, Demonstrationszentren, Best-Practice-Beispielen sowie Netzwerken, die dem Erfahrungsaustausch dienen. Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie ermöglicht die kostenfreie Nutzung aller Angebote von Mittelstand-Digital. Weitere Informationen finden Sie unter www.mittelstand-digital.de.

Über das Mittelstand 4.0 Kompetenzzentrum Textil vernetzt

Das Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Textil vernetzt hat zum Ziel, mittelständische Unternehmen der Textilindustrie und des Textilmaschinenbaus mit geeigneten Angeboten bei der Erschließung technologischer und wirtschaftlicher Potenziale der Digitalisierung zu sensibilisieren und zu unterstützen. Die Innovations- und Wettbewerbsfähigkeit der Unternehmen soll dadurch weiter gefestigt werden.

Der Gesamtverband textil+mode mit Sitz in Berlin übernimmt die Gesamtkoordination. An den Textilforschungsinstituten ITA (Aachen), STFI (Chemnitz) und DITF (Denkendorf) sowie beim Querschnittspartner Hahn-Schickard-Gesellschaft (Stuttgart) sind Schaufenster mit unterschiedlichen Themenschwerpunkten eingerichtet, um Digitalisierung in der Textilindustrie erlebbar zu machen.

Schaufenster „Vertikale Integration und vernetzte Produktionsketten“ am STFI

Den Schwerpunkt am STFI-Schaufenster bilden die Themen „Vertikale Integration und vernetzte Produktionsketten“. Die Digitalisierung und Automatisierung von Produktionsprozessen, sowie die damit verbundene Technologieintegration, werden im Forschungs- und Versuchsfeld anschaulich in drei Themenbereiche vermittelt: Vernetzung von Maschinensystemen, Digitalisierung von Fertigungsprozessen und die automatisierte kundenindividuelle Textilproduktion.

Kontakt und weitere Informationen:

Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Textil vernetzt
c/o Sächsisches Textilforschungsinstitut e.V. (STFI)
Schaufenster „Vertikale Integration und vernetzte Produktionsketten“
Projektleitung: Dirk Zschenderlein
Projektkoordination: Frizzi Seltmann
Annaberger Straße 240
09125 Chemnitz
Telefon: +49 371 5274-291
E-Mail: seltmann@textil-vernetzt.de

Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Textil vernetzt
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit: Ulrike Heine
Gesamtverband der deutschen Textil- und Modeindustrie e. V.
Reinhardtstraße 14 – 16
10117 Berlin
Tel.: +49 30 726220-46
E-Mail: [email=heine@textil-]heine@textil-[/email]vernetzt.de

Pressekontakt und Belegexemplar:
P3N MARKETING GMBH
Deubners Weg 10
09112 Chemnitz
Telefon: +49 371 243509-00
Fax: +49 371 243509-19
E-Mail: info@p3n-marketing.de
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.