PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 729055 (microTOOL GmbH Software Methoden Training)
  • microTOOL GmbH Software Methoden Training
  • Voltastr. 5
  • 13355 Berlin
  • https://www.microTOOL.de
  • Ansprechpartner
  • Michael Schenkel
  • +49 (30) 467086-16

Ist Projektmanagement Kunst oder Wissenschaft?

Wie gelingen erfolgreiche Projekte?

(PresseBox) (Berlin, ) Sind Sie als Projektmanager eher Künstler oder eher Wissenschaftler? Ist es eine Kunst, ein Projekt zum Erfolg zu führen oder eher eine Wissenschaft, Projekte mit definierten Methoden erfolgreich zu steuern? Wenn es eine Wissenschaft wäre, warum scheitern dann so viele Projekte? Und wenn es Kunst wäre, warum taucht dann weder in der ISO-Norm 21500, der DIN 69901 oder dem PMBOK vom Project Management Institute das Wort „Kunst“ auf? Liegt die Kunst etwa in der Anwendung von Fähigkeiten, Methoden und Techniken?

Finden Sie sich in einer der vier folgenden Thesen wieder?

1.These: Projektmanagement ist Kunst und Wissenschaft
2.These: Projektmanagement ist mehr Kunst als Wissenschaft
3.These: Projektmanagement ist mehr Wissenschaft als Kunst
4.These: Projektmanagement ist weder Kunst noch Wissenschaft

Projektmanagement ist Kunst und Wissenschaft

Ein Projekt ist ein neuartiges, einmaliges Vorhaben. Vermutlich nutzen Sie eine definierte Methode, einen Prozess oder Ihre Best Practices zur Planung, Durchführung und Kontrolle in Ihren Projekten. Da das Projekt aber neuartig ist, müssen Sie bei der Planung Vermutungen anstellen. Und Sie abstrahieren, das heißt, Sie versuchen Ihr Projekt zu vereinfachen und dadurch zu strukturieren. Sie fassen Arbeitsschritte zusammen und stimmen Termine und Meilensteine mit vorzulegenden Ergebnissen ab. Natürlich definieren Sie auch Verantwortlichkeiten. Kurz gesagt: Sie versuchen, alle wichtigen, vorhersehbaren und wahrscheinlichen Projektbestandteile zu berücksichtigen. Und was ist mit den nicht vorhersehbaren Bestandteilen? Was passiert, wenn wider Erwarten ein Mitarbeiter ausfällt oder ein Risiko eintritt? Schlagen Sie dann ein Buch auf und suchen darin nach einer wissenschaftlichen Lösung, einer Formel oder Handlungsanweisung? Natürlich werden Sie versuchen, die neue Situation mit Weitsicht zu lösen. Eventuell müssen Sie Ihre Mitarbeiter motivieren, etwas mehr zu arbeiten. Vielleicht verlassen Sie sich auf Ihre Intuition und treffen eine Bauchentscheidung. Oder Sie vertrauen auf die Erfahrung Ihres Teams, eine kreative Lösung zu finden. Projektmanagement ist also mehr als methodisches Vorgehen. Es ist Vertrauen, Zuversicht und Erfahrung. Projektmanagement ist Kunst und Wissenschaft.

Projektmanagement ist mehr Kunst als Wissenschaft

Natürlich können Sie das Wissen zur Planung und Gestaltung von Projekten erlernen. Sie können Projektmanagement-Kurse besuchen, Methoden studieren und Zertifikate erwerben. Aber nur weil Sie wissen, dass ein Bild aus einer Leinwand und Farbe besteht, werden Sie noch kein neues Meisterwerk produzieren. Sie benötigen mehr als nur ein gutes Verständnis von Farben und Formen, von Material und geeigneten Produktionstechniken. Im Projektmanagement ist es genauso: selbst mit dem besten Plan, einem angepassten Vorgehen, genügend Ressourcen und verfügbaren Tools muss ein Projekt nicht erfolgreich verlaufen. Darüber hinaus ist es in Firmen häufig so, dass nicht einmal Klarheit über derzeit laufende Projekte herrscht. Hier von Wissenschaft zu sprechen, fällt schwer.

Damit Projekte also erfolgreich durchgeführt werden können, benötigen Sie Softskills. Sie benötigen eine gute Kommunikation im Team und mit den Stakeholdern. Sie benötigen Kreativität und diplomatisches Geschick in der einen oder anderen Projektsituation. Und ohne die richtige Motivation des Projektteams werden Sie das Projektziel nur sehr schwer erreichen. Diese Softskills sind viel essentieller als eine gute technische Grundlage zur Durchführung des Projekts. Projektmanagement ist also mehr Kunst als Wissenschaft.

Projektmanagement ist mehr Wissenschaft als Kunst

Ein Projekt ist ein einmaliges Vorhaben mit definierten Rahmenbedingungen wie Anfangs- und Endtermin, Ressourcen (verfügbare Mitarbeiter, vorhandene Finanzen, etc.) und Zielen. Die Projektdurchführung basiert auf Prinzipien, Abhängigkeiten, Vorgaben und definierten Resultaten. Dies hat wenig mit Kreativität zu tun, wenig mit Softskills. Natürlich benötigen Sie weiche Faktoren im Laufe des Projekts, aber ohne ein definiertes Vorgehen, ohne entsprechende Werkzeuge, ohne Methoden und Hardskills können die Softskills gar nicht zum Tragen kommen. Ohne Vorgaben werden Sie sich in Meetings verlieren, Sie werden sich mit Details beschäftigen und das große Ganze aus den Augen verlieren. Für den Projekterfolg ist ein methodisches, im weitesten Sinne auch wissenschaftliches Vorgehen wesentlich. Ein Projekt bewerten Sie anhand von Kennzahlen. Sie erkennen den Projektfortschritt anhand der Anzahl realisierter Anforderungen. Und sie wissen wie Sie strukturell mit den Änderungswünschen Ihrer Kunden umgehen können. So beachten Sie stets die definierten Rahmenbedingungen des Projekts. Projektmanagement ist also mehr Wissenschaft als Kunst.

Projektmanagement ist weder Kunst noch Wissenschaft

Wo liegt die eigentliche Wissenschaft im Projektmanagement? Die Wissenschaft hat längst belegt, dass Arbeiten in Teams nicht immer vorteilhaft ist, denn viele Teammitglieder reduzieren ihren persönlichen Einsatz bei der Arbeit in Teams. In der Folge ist die Gesamtleistung eines Teams dann sogar geringer als die Summe der Einzelleistungen. Auch die gemeinsame Aufwandsschätzung im Team – wie beispielsweise bei Methoden wie Scrum – führt nachweislich zu höheren Werten als tatsächlich notwendig. Welche großartige Wissenschaft bildet also die Basis für Projektmanagement? Wenn Projektmanagement eine Wissenschaft ist, müssten dann gescheiterte, überteuerte oder verspätete Projekte nicht eine seltene Ausnahme sein?

Softskills lassen sich vermitteln. Unzählige Institute, Gesellschaften und Fachbücher beschäftigen sich mit Kommunikation, neurolinguistischer Programmierung oder Mitarbeiterführung. Dabei werden typische Situationen durchgespielt, Verhaltensmuster trainiert und Techniken erlernt. Natürlich sind Softskills wichtig, aber warum sollten diese Fähigkeiten als Kunst gelten? Ob etwas als Kunst gilt, entscheidet das Publikum, im Projektumfeld also vermutlich der Auftraggeber. Und wie viele Auftraggeber kennen Sie, die ein Projekt, seine Planung, Durchführung und Kontrolle als Kunstwerk bezeichnen? Vermutlich freut sich der Auftraggeber über die Realisierung innerhalb der zeitlichen Vorgaben, über eingehaltene Budgets, über neue Funktionen und Möglichkeiten. Wenn es also für ihn keine Kunst ist, warum sollte es dann für den Projektmanager Kunst sein?

Ergo: Projektmanagement ist weder Kunst noch Wissenschaft.

Und was glauben Sie?

Welche dieser Thesen gefällt Ihnen am besten? Haben Sie einen Favoriten? Ist Projektmanagement für Sie eher Kunst oder eher Wissenschaft? Vielleicht ist Projektmanagement für Sie eher ein Handwerk, eine Fähigkeit mit gegebenen Mitteln bestmögliche Ergebnisse zu erzielen? Und vermutlich hängt Ihre Beurteilung von Ihren persönlichen Erfahrungen, von Ihrer Ausbildung und Ihrem typischen Projektumfeld ab. Meiner Meinung nach ist Projektmanagement weder Kunst noch Wissenschaft, Projektmanagement ist viel mehr. Für mich ist erfolgreiches Projektmanagement Zauberei.

Website Promotion